Hauptmenü

Beitragsseiten

Zwischen 9:00 und 12:00 Uhr und zwischen 15:00 und 17:00 Uhr fährt stündlich ein Shuttle zur Aussichtsplattform am Hippo Hide. Eigentlich nur ca. 500 Meter entfernt, doch zu gefährlich um es alleine zu laufen.

Um 10:00 Uhr lassen wir uns zu diesem Wasserloch bringen und bleiben 2 Stunden.

 

 

 

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_FahrtWasserloch
  • 2_Tag_Wasserloch1

Das Hippo ist heute nicht zu Hause, doch für uns als Neulinge ist ja alles so interessant. Wir entdecken das Nil-Krokodil (Nile crocodile), einen Wasserwaran (Nile monitor), einen Mangrovereiher (striated heron) und einen Graufischer (pied kingfisher).

  • 1_2_Tag_Wasserloch2
  • 2_2_Tag_Wasserloch5
  • 3_2_Tag_Wasserloch4
  • 4_2_Tag_Wasserloch3

Jede Antilope ist neu und interessant. Alles was sich bewegt wird abgelichtet. Ein paar Nyalas kommen um ihren Durst zu stillen.

  • 2_Tag_Wasserloch10
  • 2_Tag_Wasserloch7

Die Grauen Lärmvögel (go-away-birds) sind immer anwesend und nerven manchmal schon fast mit ihrem quengeligen Tönen. Dazu gesellt sich ein hübscher, bunter Glanzhaubenturako (purple-crested turaco). Im Flug sieht man die leuchtend rote Unterseite seiner Flügel. Leider superschwer zu fotografieren.

  • 2_Tag_Wasserloch8
  • 2_Tag_Wasserloch9

Der Eisvogel macht uns die Freude und geht fischen. Die Fotoapparate stehen nicht still.

  • 1_2_Tag_Eisvogel2
  • 2_2_Tag_Eisvogel6
  • 3_2_Tag_Eisvogel5
  • 4_2_Tag_Eisvogel4

Auf einem Buschböckchen suchen zwei Rotschnabel-Madenhacker (red-billed oxpecker) nach Leckerbissen wie Zecken und anderen Parasiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok