Hauptmenü

Um 7:00 Uhr stehen wir auf. Wir haben gut geschlafen. Es stürmt noch immer, aber die Sonne ist schon da.

Wir holen Brötchen beim EDEKA auf dem Platz, frühstücken und dann hält mich nichts mehr. In Prerow soll es viele Bernsteine geben und ich hoffe bei diesem stürmischen Wetter fündig zu werden. Ich finde auch einige kleinere Stücke, hatte mir aber mehr erhofft.

Gegen 13:00 Uhr sind wir zurück. Das reicht für unsere Hundeomi. Wir machen eine Pause und fahren danach auf den Rädern zusammen mit Frodo in den Ort. Ist das hübsch hier. Wir schließen die Räder am Bernsteinmuseum an und gehen zu Fuß weiter.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 3_Tag_Prerow1
  • 3_Tag_Prerow2

So ein hübscher Ort. Besonders die Kapitäns-Türen haben es uns angetan. Es gibt diese speziellen Türen nur hier. Sie werden von einer Tischlerei angefertigt. Früher zeugten sie für einen gewissen Wohlstand. Erste Haustüren dieser Art sind vom Ende des 18. Jahrhunderts bekannt. Ich fotografiere alle an denen wir vorbei kommen.

 FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 1_3_Tag_Prerow_Tuer1
  • 2_3_Tag_Prerow_Tuer2
  • 3_3_Tag_Prerow_Tuer3
  • 4_3_Tag_Prerow_Tuer4
  • 5_3_Tag_Prerow_Tuer5
  • 6_3_Tag_Prerow_Tuer6
  • 7_3_Tag_Prerow_Tuer7
  • 8_4_Tag_Prerow_Tuer8
  • 91_4_Tag_Prerow_Tuer9
  • 92_4_Tag_Prerow_Tuer10
  • 93_4_Tag_Prerow_Tuer11
  • 95_4_Tag_Prerow_Tuer12

 Auch die vielen Reetdachhäuser gefallen uns. Der Ort wirkt sehr gemütlich.

  Wir radeln bis zur Seemannskirche und dann zurück zur Seebrücke.

Hier herrscht reger Trubel. Es gibt viele Buden mit Andenken und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir entscheiden uns für Fish & Chips und verdrücken unsere große Portion an einem Tisch im Freien. Über den Preis von 6.90 Euro pro Portion kann man sich nicht beschweren. Zum Abschluss gibt es noch ein Softeis mit Schokoüberzug, yummi (mit 2.60 Euro auch sehr günstig).

  • 3_Tag_Prerow4
  • 3_Tag_Prerow6

Dann radeln wir gemütlich zum Campingplatz zurück. Unterwegs kaufen wir uns noch eine Flasche Heidelbeerglühwein an einem Stand. So warm ist es ja nicht: den können wir später sicher noch gut gebrauchen.

Unterwegs sehen wir noch die Darßer Strandbahn.

  • 3_Tag_Prerow7
  • 3_Tag_Prerow8

 Zurück am Womo machen wir uns erst einmal den Glühwein heiß und wärmen uns auf. Später gibt es noch Pellkartoffeln mit Quark und einem Sahnefischtöpfchen dazu.

 

Gefahrene Kilometer: 0 Fazit: Schöne Kapitänstüren - typisch für den Darß

 

2) 29.10.2017: Im Sturm zum Regenbogen-Campingplatz Prerow Zum Anfang 4) 31.10.2017: Hühnergötter am Strand von Zingst
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok