Hauptmenü

Beitragsseiten

Wir stehen um 6 Uhr auf. Der Himmel ist strahlend blau. Da wird es wohl besser sein sich gleich mal mit Sonnencreme einzuschmieren. An den Waden blättert nämlich schon ein wenig die Haut vom letzten Sonnenbrand.

Wir frühstücken schön draußen auf diesem wunderbaren Campground und machen uns um 7:30 auf den Weg dieses Monument zu erkunden.

Größere Kartenansicht

Die Felsen haben ein tolles Rot in der Morgensonne.

Wir fahren in Ruhe wirklich jeden Aussichtspunkt ab. Es sind schon viele Rennradfahrer unterwegs. Eine traumhafte Übungsstrecke!

Hier das schöne Independence Monument. Es wird oft beklettert. Wir können jedoch auch mit dem Fernglas keine Kletterer ausmachen.

Ich muss euch leider ein wenig mit Bildern erschlagen, aber es war sooo schön hier. Die Farben erinnern uns an unseren genialen Urlaub in Utah. Auf dieser Reise haben wir wirklich ein wenig von allem.

Wir laufen natürlich den kurzen Otto`s Trail (1/4 Meile) und haben einen fantastischen Blick auf das I. Monument.

Überall blühen die Yuccas.

Hier die Grand View.

Die Landschaft ist einfach ein Traum!

Die Monument Canyon View

und der Coke Ovens Overlook

Auch die Kakteen stehen in voller Blüte.

Der Artist Point

Der Fallen Rock

Der Ute Canyon.

In vielen engen Serpentinen geht es dann wieder abwärts.

Auch dieser Tunnel ist kein Problem.

Ich hoffe die Fahrt durch dieses herrliche Monument hat euch auch Spaß gemacht. Wir wären gerne noch den einen oder anderen Trail gelaufen, doch es drängt mal wieder die Zeit.

Auf einem Parkplatz steht dann noch dieser nette kleine Bus.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok