Hauptmenü

Beitragsseiten

Als wir heute wie immer um 6 Uhr aufstehen sind Deers auf der Nachbarsite. Sie knabbern an den Büschen und stören sich nicht an uns. In der Nacht haben die Kojoten geheult.

Das Wetter ist jetzt am Vormittag wunderbar und wir starten um 7:30 Uhr zu unserer Dünenwanderung.

Am Campground geht es los, durch den Medano Creek und dann auf die 198 m hoch liegende High Dune.

Ganz schön anstrengend so durch den Sand zu stapfen.

Von hier aus hat man schon mal einen tollen Überblick.

Doch wir wollen noch weiter, hoch auf die Star Dune. Dafür geht es erst einmal "quer-sand-ein", auf und ab durch die Dünen. Und dann noch einmal anstrengend steil bergauf.

Am Gipfel treffen wir einen jungen Amerikaner mit Mutter, kleiner Schwester und Hund. Er ist mit einer Deutschen aus Dresden verheiratet und spricht gut Deutsch. Sie haben sich im Austauschjahr der jungen Frau kennengelernt und wohnen jetzt in Denver. Von ihm erfahren wir auch, dass es rund um Colorado Springs brennt, z.B. besonders am Royal Gorge. Es hätte in diesem Winter nur 30 % Niederschlag gegeben, daher die frühen Brände. Hundi hat das Wasser nach oben getragen und ist groggy.

Es ist herrlich hier oben und die Anstrengung wert!

Auf unserem Rückweg sehen wir die Massen auf die Dünen strömen. Gut, dass wir so früh waren. Viele haben kleine Surfbretter unter dem Arm und sausen dann durch den Sand nach unten.

Gegen 11 Uhr sind wir zurück am Campground und machen uns erst einmal eine ordentliche Portion Eier, Speck und Toast.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok