Hauptmenü

Nach einer etwas unruhigen Nacht sind wir um 5:30 aufgestanden. Im Hotel gibt es ein ganz anständiges Frühstück und gegen 6:30 war im Frühstücksraum auch schon ordentlich Verkehr.

Es gab Rührei, Speck, kleine gebratene Kartoffelscheibchen, Müsli, einen Waffelautomaten zum Selberbacken, kleine Würstchen, Kaffee, Tee, Säfte, Obst und und und..... Was will man mehr?

Gut gestärkt brechen wir um 7:30 zur Stadbesichtigung auf - da das Hotel ideal in Downtown liegt, natürlich zu Fuß. Der Himmel über den Rockies ist rabenschwarz. Mal sehen wie weit wir ohne Regen kommen.

Wir laufen zuerst Richtung Capitol

Blauer Himmel sieht anders aus.

Hier die üblichen Fotos der Library und übergroße Kunst

und wir statten dem Denver History Museum einen Besuch ab.

Vorbei am Bären des Colorado Convention Center

laufen wir durch das sehenswerte LoDo (Lower Downtown mit wunderbaren alten Gebäuden).  Nur das Wetter wird immer schlechter und wir streben die 16th Street und einen Starbucks an. Als es anfängt zu schütten sitzen wir zum Glück im Trockenen.Nach einem gemütlichen Latte scheint auch die Sonne wieder und die Fußgängerzone wirkt gleich viel einladender.

Schnell noch T-Shirts im Hard Rock Cafe für die Lieben zu Hause gekauft - dann sind wir mit unserem Mietwagen zu BassPro, einem wahnsinns Outdoorladen, gestartet.

Hier gibt es einfach alles, was das amerikanische Outdoorherz begehrt, und tausende ausgestopfte Tiere.

Unser nächstes Ziel war Sheplers, ein Westernausstatter. Hier schlägt jedes Cowboyherz höher. Ein ganz angenehmer ruhiger großer Laden mit netter Bedienung.Wir konnten probieren so lange wir wollten und wurden sehr gut beraten. Und wir wurden fündig. Für jeden ein Paar Cowboyarbeitsstiefel und für mich ein Jeanshemd und ein Hut (mal sehen wo ich den hier tragen kann). Die Stiefel sind echt klasse und super bequem. Meine sind von Ariat. Auch hier zu Hause habe ich Reitschuhe von dieser Firma und bin sehr zufrieden. Wir haben sie im Urlaub schon viel getragen.

Am Vormittag hatte ich mit Roadbear eine frühe Übergabe vereinbart. Um dann noch einmal Zeit zu sparen haben wir beim nächsten Safeway schon mal alle unverderblichen Dinge eingekauft und mit der Kundenkarte Geld gespart. Bitte beachtet die Rückseite eures Bons. Hätten wir das getan hätten wir im Liquor Store auch 10% sparen können. Nun ja, zu spät gesehen. Wenigstens die Tankpunkte haben wir gerettet.

Mit voll beladenem Auto ging es wieder Richtung Downtown Denver.

Uns knurrte der Magen und wir wollten im legendären Buckhorn Exchange Steakhouse essen gehen.

Von außen wirkte der Laden nicht wirklich ansprechend, ob wir hier wohl richtig waren?

Doch innen war es total urig. Und wenn man dann liest, welche Berühmtheiten hier schon gespeist haben, schmeckt es gleich nochmal so gut: Roosevelt, Jimmy Carter, Eisenhower, Ronald Reagan....... Entsprechend waren dann auch die Preise.

Wir hatten ein super leckeres Büffelsteak mit Caesar Salad und garlic mashed potatoes, einfach phantastisch!!!

Wirklich sehr zu empfehlen.

Müde und satt fuhren wir zum Hotel zurück. Das war doch schon mal ein gelungener erster Urlaubstag.

 

  Fazit:  Tolle Cowboystiefel ergattert!

 

1) 28.05.2013: Flug nach Denver und Mietwagenübernahme Zum Anfang 3) 30.05.2013 Womo-Übernahme und Meilenfressen bei Sturm

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok