Hauptmenü

6:30 Uhr geht es aus den Federn. Es ist ein herrlicher Tag. Abfahrt ist um 8:15 Uhr mit erstem Stopp an einem Walmart um den Kühlschrank aufzufüllen.

Dann führt unser Weg nach Naples an den Pier. Wir fahren durch eine wunderschöne Villengegend. Hier steckt viel Geld.

Hier auf der Ecke konnten wir gut parken. Wir haben für 2 Plätze hintereinander 1.50 $ für eine halbe Stunde bezahlt.

  • 2015EingangPier
  • 2015VillaNaples

Hinter dem Eingang zur Pier erwartet uns ein herrlich weißer Sandstrand.

Wer Wildlife fotografieren will muss sich auf den Piers herumtreiben. Hier bin ich noch immer fündig geworden. Auch heute sehen wir direkt unter uns zwei Delfine und einen Osprey direkt über uns auf einem Dach. Fantastisch und ein Besuch ist sehr zu empfehlen.

 FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS UND AUSSCHNITTVERGRÖSSERUNGEN EIN BILD ANKLICKEN

  • 1_2015PierDelfin2
  • 2_2015PierDelfin1
  • 3_2015NaplesPier2
  • 4_2015OspreyPier

Es bewölkt sich ein wenig und wir nehmen ein Stück Autobahn um dem Miromar Outlet Center in Estero wenigstens einen kurzen Besuch abzustatten. Wir shoppen ein wenig bei Columbia und Under Amor, tanken und weiter geht die Fahrt.

Wir nehmen die Strandstraße in Bonita Springs. Ganz toll, schicke Villen, dahinter Strand mit Palmen und das türkise Meer. Florida wie im Katalog.

Wir müssen bis 16 Uhr auf dem Periwinkle Campground eingecheckt haben, sonst verfällt unsere Reservierung. Doch einen Stopp gönnen wir uns noch. Wir halten am Lovers Key State Park und zahlen 8 $ day use. Ein traumhaft schöner Strand erwartet uns.

Wir nehmen uns die Zeit für einen schönen Strandspaziergang mit den Füßen im herrlich erfrischenden Wasser.

Vor dieser Traumkulisse wird gerade alles für eine Hochzeit arrangiert. Es windet ordentlich, hoffentlich fliegt die Deko nicht weg. Direkt nebenan ist mal wieder ein Osprey Nest. Die Nester sind oft direkt an belebten Plätzen. Wir sehen auf dieser Reise ungezählte Fischadler und hören überall ihren typischen Ruf. Hier im State Park wurden heute auch schon Manatees gesichtet. Die haben wir leider verpaßt.

  • 1_2015Hochzeit2
  • 2_2015Hochzeit1
  • 3_2015LoversKNest

Wir haben leider viel zu wenig Zeit und fahren weiter. Doch uns erwartet ja ein schönes Ziel. Es geht nach Sanibel Island.

Kurz nach 15 Uhr kommen wir auf dem Periwinkle Trailerpark an. Hier habe ich für drei Nächte eine Site reserviert. Wir zahlen cash, Kreditkarten werden nicht akzeptiert (165$). Das Personal ist super freundlich. Wir bekommen Maps und schon mal eine Speisekarte vom "Lazy Flamingo", einem Restaurant gegenüber. Die schöne Site 202 wartet auf uns.

Wir richten uns kurz ein und dann geht es natürlich noch einmal zum Strand. Er ist zwar fußläufig zu erreichen, doch im nachhinein wäre es doch besser gewesen die Fahrräder zu nehmen. Der Weg zieht sich etwas. Führt aber durch ein sehr schönes Wohngebiet mit wundervoll angelegten Gärten.

  • 2015StrandSanibel
  • 2015Wegz.Strand1

Hier am Strand verbringen wir zwei kurzweilige Stunden. Wir bewundern die schönen Muschelgebilde, planschen ein wenig und schauen den Anglern zu.

  • 2015Strand2
  • 2015Strand3
  • 2015Strand4

Auf dem Rückweg sehen wir auf dem Campground einen kleinen Zoo. Es gibt Papageien, diverse andere Vögel, Äffchen und vieles mehr. Wir duschen in dem etwas in die Jahre gekommenen Duschhaus und grillen noch Bratwürstchen. Die Abendstimmung ist herrlich, bis um 21 Uhr die Mückenplage mal wieder zu groß wird.

Mehr Bilder zum Campground findet ihr hier.

 

Gefahrene Meilen: 81 Fazit: Meine Lieblingsorte für Wildlife - die Piers

 

10) 24.04.2015: Tamiami Trail Zum Anfang 12) 26.04.2015: Muschelsuche und Strandtag auf Sanibel Island

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok