Hauptmenü

Wir stehen wie immer früh auf, 6:30 Uhr. Es hat die ganze Nacht stark gestürmt und am Himmel türmen sich schwarze Wolken. Das Wetter könnte etwas besser sein. Gegen 8 Uhr machen wir uns auf den Weg den Park zu erkunden.

Wir halten als erstes an der Bay Pier und sehen gleich einige Fotografen am Parkplatz vor einem Busch in Stellung gehen. Alle haben das dicke Objektiv auf ihren Kameras. Also, nix wie hin. Was gibt es wohl zu sehen? Hummingbirds! Da versuche ich doch auch gleich mal mein Glück.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS UND AUSSCHNITTVERGRÖSSERUNGEN EIN BILD ANKLICKEN

  • 1_2015Kolibri1
  • 2_2015Kolibri2

Auf der Pier stehen natürlich schon ein paar Angler und die Vögel lauern auf einen guten Happen.

  • 2015BayPier1
  • 2015BayPier2

Wir fahren weiter zur Gulf Pier. Hier ist wesentlich mehr los. Die frechen kleinen Snowy Egrets streiten sich um die kleinen Fischchen, die ihnen zugeworfen werden. Ich liebe es.

  • 1_2015GulfPier4
  • 2_2015GulfPier1
  • 3_2015GulfPier2

Wir drehen noch eine kleine Runde durch das Fort. Langsam kommt die Sonne immer mehr heraus. Geht doch!

  • 2015Fort1
  • 2015Fort2

Am North Beach parken wir etwa in der Mitte des riesigen Parkplatzes. Gegenüber liegt der Arrowhead mit einem netten Nature Trail zu einer wunderbar gelegenen Picknick Area.

Wir kommen ein wenig vom Weg ab und entdecken wieder ein großes Osprey Nest. Die Jungen sind teilweise schon flügge und die Mutter müht sich allen gerecht zu werden. So bringt sie einen Fisch in das Nest und fliegt mit einem halben Fisch weiter zu einem weiteren Jungen auf einem Baum. So hat man als Eltern zu tun um die Brut satt zu bekommen.

  • 3_2015Nest1
  • 2_2015HalberFisch

Zurück am Parkplatz laufen wir die North Beach bis ganz zum Ende. Ein schöner Strandspaziergang.

Natürlich entdecke ich wieder ein interessantes Piepchen fürs Foto.

 

Bei dem starken Wind haben die Kiter ihren Spaß.

  • 2015Kiter2
  • 2015Kiter1

Möven werden auch hier mit Knabberkram gefüttert.

  • 2015NorthBeach4
  • 2015NorthBeach5

Wir holen unsere Stühle aus dem Wohnmobil und versuchen am Strand ein windschattiges Plätzchen zu finden. Hier machen wir es uns gemütlich und lesen. Mit dem Handtuch in den Sand legen ist keine so gute Idee. Der Sand fliegt uns dabei um die Ohren.

  • 2015NorthBeachMitte1
  • 2015NorthBeachMitte2

Bei dem Wind merkt man die starke Sonnenstrahlung mal wieder nicht so schnell und unsere Arme röten sich. Da hilft nur etwas überziehen und den Rest mit einem Handtuch bedecken. Kurze Zeit später suchen wir uns lieber etwas Schatten unter einem Baum.

17.30 Uhr fahren wir zurück zum Campground und stellen unsere Stühle ans Wasser. Endlich sehe ich noch einen Rosalöffler. Der fehlte mir noch in der Sammlung. Ein wunderschöner Platz ist das hier!

  • 1_2015RosaLoeff.1
  • 2_2015RosaLoeff.2

Wir grillen noch leckere Cheeseburger und genießen den Sonnenuntergang.

Zur blauen Stunde gibt es wieder Bier aus der Kaffeetasse.

 

Gefahrene Meilen: 9 Fazit: Fauler Strandtag, herrlich!

 

15) 29.04.2015: Fahrt über die Inselchen nach Fort de Soto Zum Anfang 17) 01.05.2015: Fahrt nach Egmont Key

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok