Hauptmenü

Wir stehen um 6:30 Uhr bei herrlichem Wetter auf und frühstücken natürlich draußen. Unsere Site ist wirklich ein Sahnestückchen. Leider müssen wir heute Abend auf Site 26 wechseln. Zwei zusammenhängende Tage habe ich leider nicht bekommen.

Wir sind voller Vorfreude, denn heute haben wir etwas ganz Besonderes vor - Schwimmen mit Delfinen. Wir haben erst gezögert, uns diesen doch recht teuren Spaß zu gönnen, doch wer weiß ob man im Leben noch einmal die Gelegenheit dazu hat.

Gegen 9 Uhr stehen wir auf dem Parkplatz des Dolphin Research Centers auf Grassy Key. Ich hatte das "Encounter Programm" schon vor einigen Monaten von zu Hause aus vorgebucht. Außerdem gibt es noch viele andere Möglichkeiten, den Delfinen nahe zu sein.

Zuerst erfahren wir, dass ab heute Renovierungsarbeiten beginnen und nur die vordere Lagune für Besucher zugänglich ist. Hmmm, schade. Da unser Programm erst um 12 Uhr starten soll, haben wir genug Zeit, uns auf dem nun etwas eingegrenzten Gelände umzusehen. Auf den Bildern sieht man vorne die große Lagune und weiter hinten die kleineren. Eigentlich findet in jeder Lagune ein anderes Programm statt und die Besucher haben die Möglichkeit, zuzuschauen. Das hatten wir für den Vormittag geplant.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 2015Dolp.RC4
  • 2015Dolph.RC3

Es ist aber dennoch recht kurzweilig hier und es gibt eine Menge zu sehen. Wir schauen zuerst bei den Seehunden vorbei.

Das Gelände wurde 1958 von Milton Santini, einem Fischer und Delfinfänger eröffnet. Es hat einige Delfine behalten und dressiert. Hier wurde auch die Fernsehserie "Flipper" mit seinen Delfinen gedreht. Mitzi war sein erster Delfin und er hing sehr an dem Tier. Nach Mitzis Tod 1972 verkaufte Santini die Einrichtung. 1989 wurde das Dolphin Research Center gegründet.

Zur Zeit leben 28 Delfine in den Becken. Weiter gibt es noch Seehunde und verschiedene Papageien.

Ich war natürlich mal wieder auf der Pirsch und habe unter anderem einen schwimmenden Leguan entdeckt. Die Trainer erzählten uns, dass die Delfine diese "seltenen Besucher" immer ganz interessiert und neugierig von allen Seiten betrachten würden.

  • 1_2015Dolp.RC5
  • 2_2015schwimm.Leguan
  • 3_2015LeguanDRC
  • 4_2015LeguanDRC2

Um 10 Uhr sollen eigentlich auf verschiedenen Plattformen im vorderen Basin die Programme starten. Die Trainer und auch die Teilnehmer sind bereit. Doch die Delfine fehlen. Für die Tiere ist es eine ganz neue, ungewohnte Situation. Sie kommen einfach nicht aus dem hinteren Bereich nach vorne. Die Trainer versuchen sie, mit allen möglichen Tricks zu locken. Einige schwimmen mit ihrer Leckerli-Box im Wasser und geben ihr bestes die Delfine zu animieren, sich nach vorne zu trauen.

  • 2015Dolp.RC6
  • 2015delfintrainer

Aber es ist den Tieren zu unheimlich und die Vorführungen werden erst einmal verschoben. Nach einer guten Stunde sind dann die meisten Delfine im vorderen Bereich. Endlich können die Programme starten. Inzwischen hat sich das Center gut mit Besuchern gefüllt. Die Trainer geben Erklärungen zu ihrer Arbeit und zu den einzelnen Delfinen.

Um 12 Uhr werden wir abgeholt und doch zu einem der hinteren Becken gebracht. Für uns schwimmen schon zwei "Jungs" durch das Wasser, Delta und Flagler.

 

  Sie kommen neugierig heran und beäugen uns.

Nun ist es endlich soweit. Wir sind mächtig aufgeregt. Eine Trainerin gibt uns genaue Anweisungen. Wir stehen auf einer kleinen Plattform im Wasser und sie schickt die Delfine mit verschiedenen Aufgaben zu uns. Wir haben sie gestreichelt, oh haben die eine zarte weiche Haut, wie Samt. Wir haben uns nassgespritzt, gewunken, die Flosse gegeben und gekuschelt. Auf Kommando sind die beiden mit vollem Speed an uns vorbei gezischt und aus dem Wasser gesprungen. Man hatte den Eindruck, dass die beiden auch mit uns eine Menge Spaß hatten. Wir haben diese halbe Stunde sehr genossen.

FÜR SLIDESHOW MIT GANZ VIELEN UND GRÖSSEREN DELFIN-FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 1_DRC_0022
  • 2_DRC_0018
  • 3_DRC_0042
  • 4_DRC_0057

Zum Glück war eine Fotografin dabei und hat für uns u.a. diese schönen Bilder zur Erinnerung gemacht. Wir kaufen die ganzen Fotos auf einem Stick. Es war ein absolutes Highlight und unvergeßliches Erlebnis!

Völlig beseelt fahren wir zurück zu unserem Campground. Wir beziehen die tadellos für uns präparierte Site 26 und lassen die schönen Stunden gemütlich unter der Markise sitzend Revue passieren.

  • 2015Site26
  • 2015CurryH.26

Um 16:30 Uhr gehen wir wieder an den Strand. Um diese Uhrzeit kann man es auch ohne Sonnenschirm ganz gut aushalten. Es ist natürlich mal wieder Ebbe

Abends grillen wir noch Hamburger und verschwinden um 22 Uhr ins Bett.

 

Gefahrene Meilen: 6 Fazit: Ein Traum geht in Erfüllung - Schwimmen mit Delfinen

 

5) 19.04.2015: Es geht auf die Keys Zum Anfang 7) 21.04.2015 Wunderschönes Key West

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok