Hauptmenü

Um 6:30 Uhr klingelt der Wecker. Doch wir sind schon wach. Es hat die ganze Nacht geregnet und es war unglaublich warm und schwül. Auch jetzt noch ist der Himmel voller Wolken.

Um 8 Uhr ist Abfahrt zum John Pennekamp Coral Reef State Park. Dort wollen wir heute gerne eine Glasbodenfahrt mitmachen. Hoffentlich findet die bei diesem Wetter statt.

Um 10 Uhr stehen wir angeschlossen auf unserer vorreservieren Site 19 im State Park. Hinter unserem Womo ist ein Moskitobrutgebiet im Form eines brackigen stehenden Gewässers.

Nun gut, wir ziehen lange Hosen an, sprühen eine ordentliche Prise Off auf, satteln unsere Stahlrösser und erkunden erst einmal den Park. Im State Park gibt es viel zu sehen und erkunden. Die Räder sind wirklich sehr praktisch.

Das kleine Visitorcenter ist sehr interessant. Wir schauen uns einen tollen Film über das Riff an. Der Park ist zum größten Teil ein Unterwassernaturschutzgebiet und erstreckt sich 5 km weit in den Altlantik hinein.

Anschließend reservieren wir die Glasbodenfahrt für 12:15 Uhr und zahlen für uns beide 51.60$. Schnell zurück zum Womo, eine Kleinigkeit essen, umziehen, Foto schnappen und los. Man kann auch Schnorcheltouren, Kanus und Stand up Bretter buchen/leihen. Hier zieht gerade eine Gruppe junger Leute los.

 FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 2015KanusPennekamp
  • 2015StandupPad

Mit der Spirit of Pennekamp tuckern wir langsam durch die Fahrrinne. Rechts und links können wir Vögel beobachten.

  • 1_2015VoegelaufTour
  • 2_2015Voegel2

Erst auf der offenen See gibt der Kapitän Gas und es geht zügig zum Riff. Hier sehen wir auch Delfine.

Im Boot kann man rund um den Glasboden Platz nehmen. Leider kann man nicht gut fotografieren. Also müßt ihr selber hinfahren und es erleben. Auch ist die Sicht heute, so ohne Sonne, nicht brilliant. Im Sonnenschein leuchten die vielen Fische sicher viel bunter. Aber auch so war es ein sehr schönes Erlebnis.

  • 3_2015Glasboden2
  • 4_2015Coralle

Auf der Rückfahrt gibt das Boot erst einmal wieder ordentlich Gas und dieses kleine filigrane Kerlchen mußte sich gut festklammern.

  • 10_2015Coralle
  • 5_2015Voegelchen1

Nach unserer Rückkehr gehen wir noch an den Strand und Axel schnorchelt ein wenig. Doch es ist stark bewölkt und fängt an zu tröpfeln.

  • 1_2015StrandPennek
  • 2_2015StrandJohn-P

Heute gibt es New York Steaks, Kartoffeln in Folie, Sour Creme und Salat. Gegen 20:30 Uhr wird uns das Gekrabbel draußen zu viel und wir lesen den Rest des Abends im Wohnmobil.

Mehr Bilder zum Campground findet ihr hier.

 

Gefahrene Meilen: 66 Fazit: Auch die Welt unter Wasser ist faszinierend schön

 

7) 21.04.2015: Wunderschönes Key West Zum Anfang 9) 23.04.2015 Land aus fließendem Gras, die Everglades

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok