Hauptmenü

Beitragsseiten

 

Liebe Freunde,

das Wochenende verspricht sehr schön zu werden, ein guter Grund "anzucampen". Wir haben nicht vor weit zu fahren. Von anderen Hundebesitzern hatte ich viel Gutes vom Falkensteiner Ufer gehört. Dort ist auch ein Campingplatz, das ElbeCamp, also nichts wie hin.

Um 12:00 Uhr kommen wir an. Zum Glück hatte ich vorher per Mail reserviert. Der Campingplatz soll heute noch voll werden. Wir bekommen einen Platz zugewiesen und richten uns ein. Heute, am Freitag ist es noch sehr bewölkt und frisch.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 1_Tag_CG6
  • 2_1_Tag_CG1

Der Platz liegt direkt am Strand. Er ist gut ausgestattet. Es gibt ein kleines Stranklokal, einen großen Spielplatz mit vielen Bänken für Tagesbesucher und saubere neue Sanitäranlagen.

  • 1_Tag_CG2
  • 1_Tag_CG3
  • 1_Tag_CG4
  • 1_Tag_CG5

Als erstes steht ein schöner Strandspaziergang an. Die Hundis sollen ja auch ihren Spaß haben. Beeindruckend wie dicht die dicken Pötte hier vorbei fahren. Am Strand sind nur Hundebesitzer unterwegs und zwar viele. Alle sind ohne Leine und völlig entspannt. Es gibt keinerlei Geknurre oder Gezicke - wunderbar.

  • 1_Tag_Strand01
  • 1_Tag_Strand02
  • 1_Tag_Strand03

  • 1_Tag_Strand04
  • 1_Tag_Strand05

Um 14:00 Uhr holen wir uns leckeren Kaffee und Kuchen im Strandcafe und machen eine Pause. Dann fahren wir mit den Rädern nach Blankenese (Knapp 3 km). Frodo darf mit und Pina hält im Womo Siesta. Wir halten am Strandhotel und stellen die Räder ab. Dann geht es treppauf und treppab. Auch hier laufen die Hunde ohne Leine durch den Ort. Herrlich, wie entspannt alle sind.

Wir waren lange nicht hier. Auch wenn die Natur noch etwas karg rüber kommt, gefällt es uns gut.

  • 1_Tag_Blanke1
  • 1_Tag_Blanke2

  • 1_Tag_Blanke3
  • 1_Tag_Blanke4

  • 1_Tag_Blanke5
  • 1_Tag_Blanke6
  • 1_Tag_Blanke7

Am Abend grillt Axel Würstchen und ich mache Rotkraut mit Kartoffelpü dazu. Wir lesen und gehen kriechen dann früh in unsere gemütliche Koje.

  • 1_Tag_Abend1
  • 1_Tag_Abend2

 

Gefahrene Kilometer: 31 + 6 (Fahrrad)

Fazit: Das Beste waren all die entspannten Hundebesitzer


Um 7:30 Uhr stehen wir auf, duschen und holen Brötchen im Strandcafe. Hier könnte man auch frühstücken, doch wir finden es in unserem Womo gemütlicher.

Dann brechen wir wieder zu einem ausgiebigen Strandspaziergang auf. Es ist noch etwas diesig, aber schon bald kommt die Sonne heraus und es wird ein wundervoller Frühlingstag. Am Strand wimmelt es vor Hunden und alle haben ihren Spaß. Frodo hält immer mal wieder nach den flotten Elbdeerns (unter "Cara, Esmeralda & Mathilda" bei Facebook zu finden) Ausschau wink. Die drei schicken Wasserhündinnen hätten wir gerne mal getroffen.

  • 2_Tag_Strand02
  • 2_Tag_Strand03

  • 2_Tag_Strand04
  • 2_Tag_Strand05
  • 2_Tag_Strand06

Die Mittagspause verbringen wir in der Sonne vor unserem Womo.

Den Nachmittag nutzen wir um gemütlich die 6 km zum Willkomm Höft zu radeln. Frodo darf wieder mit und die Hundeomi bleibt "zu Hause".

  • 2_Tag_Rad01
  • 2_Tag_Rad02

Am Willkomm Höft werden alle Schiffe willkommen geheißen oder verabschiedet. Wir setzen uns zu einem Eisbecher mit Radler in den Biergarten des Schulauer Fährhauses und schauen dem bunten Treiben zu. Bei dem Wetter steppt hier der Bär. Die Schiffe werden mit der jeweiligen Nationalhymne begrüßt oder verabschiedet und man erfährt viel Interessantes, wie was die Frachter geladen haben, die Größe, der nächste Hafen, der angelaufen wird, oder aus welchem Heimathafen sie kommen ...

  • 2_Tag_Rad03
  • 2_Tag_Rad04

  • 2_Tag_Rad06
  • 2_Tag_Rad07
  • 2_Tag_Rad08

Beschwingt machen wir uns auf den Heimweg. Hier bereiten wir alles für ein abendliches Grillen vor. Unsere Jungs haben sich angekündigt, wie schön.

Alle zusammen bestaunen wir dann noch einen fantastischen Sonnenuntergang am Strand.

 

Gefahrene Kilometer: 12 (Fahrrad)

Fazit: Ein interessanter, sonniger Nachmittag am Willkomm Höft


Wir frühstücken gemütlich und dann geht es zum letzen Mal an den Strand. Es ist einfach zu schön hier, ein riesiger Hundespielplatz. Das werden wir sicher öfters mal machen. Der Himmel ist wieder tief blau und die Sonne wärmt schon am Vormittag.

  • 3_Tag_Strand01
  • 3_Tag_Strand02
  • 3_Tag_Strand03

  • 3_Tag_Strand05
  • 3_Tag_Strand06

Dann heißt es Abschied nehmen von diesem schön gelegenen Campingplatz.

Mittags sind wir wieder zu Hause und haben noch ausreichend Zeit, um uns um unsere Pferde zu kümmern.  

Das war ein entspanntes Wochenende, ideal um sich wieder mit allem vertraut zu machen und ins Camperleben 2019 zu starten.

 

Gefahrene Kilometer: 32

Fazit: Besser kann ein Ancampen eigentlich nicht verlaufen

 

14.-16.07.2018: Die Trakkis im Spreewald  Kleine Fluchten 24.-26.05.2019: Die Trakkis am Weißenhäuser Strand 

 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.