Hauptmenü

 

Liebe Freunde,

kaum waren wir aus unserem "Arbeitsurlaub" in unserer (Covid-19-bedingt seit 2 Jahren verwaisten) 2. Heimat in Kanada zurück, machte sich das dringende Bedürfnis bemerkbar, dem verregneten November-Deutschland noch einmal zu entfliehen. Was lag bei einem so kurzfristigen Entschluss näher, als auf Bewährtes zurückzugreifen und erneut unsere Lieblings-Lodge Makutsi in Südafrika in die engere Wahl zu ziehen ...

Gesagt - getan: Eine kurze telefonische Anfrage ergab, dass man Platz für uns hatte und die Flüge waren flott gebucht (Wir wollten gern genug Zeit zwischen den Flügen haben, da wir nicht wussten, wie aufwendig die Kontrollen der Gesundheitsdokumente sein würden - daher wählten wir diesmal British Airways)

Vorab gab es in der Pandemie-Situation einiges zu organisieren:

Vollständig Geimpfte durften zwar nach Südafrika einreisen, mussten allerdings einen PCR-Test nachweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein durfte - Also galt es, noch schnell einen passenden Termin bei einem Testzentrum zu ergattern.

Außerdem musste für die Einreise ein "entry-health-screen-form" ausgefüllt werden. Dieses konnte man vorab online herunterladen und ausdrucken. Da für die Ausreise später ein "exit-health-screen-form" gebraucht wurde, hatten wir das gleich ebenfalls ausgefüllt im Gepäck.

Für den Transit durch England war ein "passenger locator form" vorgeschrieben, das man online frühestens 48 Stunden vorher ausfüllen durfte und ausgedruckt mit sich führen musste. (Um es vorweg zu nehmen: Für den Rückflug mussten wir vor Ort wieder ein Formular online erstellen, das  uns freundlicherweise in der Lodge ausgedruckt wurde.)

Ferner wurde die Installation der "VeriFLY-App" auf dem Smartphone empfohlen, auf der man die PCR-Tests laden konnte. Damit sollte man angeblich online einchecken können, was dann aber schließlich trotzdem nicht möglich war.

Somit gut vorbereitet gestaltete sich die Anreise dann ganz entspannt, da auf den Flughäfen wenig los war und sich unsere Umsteigezeiten als reichlich bemessen erwiesen.

Unser "Base Camp" war also wieder die Makutsi Lodge in der Nähe des Kruger Nationalparks und von dort aus haben wir einige Ausflüge und viele Safaris unternommen:

 

Ablauf der Reise:

1) 07.11.2018: Anreise und Ankunft auf der Makutsi Lodge

2) 08.11.2021:

3) 09.11.2021:

4) 10.11.2021:

5) 11.11.2021:

6) 12.11.2021:

7) 13.11.2021:

8) 14.11.2021:

9) 15.11.2021:

10) 16.11.2021: Abschied und Heimreise

11) Fakten, Zahlen und Tipps

12) Ein kleines Fazit der Reise

13) Vögel im südlichen Afrika

 

 

 

Größere Kartenansicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.