Hauptmenü

Um 7:00 Uhr stehen wir auf. Die Nacht unter den Bäumen war angenehm kühl. Baguette können wir im kleinen Laden auf dem Campingplatz kaufen.

Nach dem Frühstück entsorgen wir unser Grauwasser und füllen Frischwasser auf.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 6_Tag_CP01
  • 6_Tag_CP02

Dann checken wir aus und  zahlen nur 25.60 Euro für diesen schönen Platz.

Um 10:00 Uhr starten wir. In Ile Rousse stehen wir im Stau. Ein sehr freundlicher Polizist zeigt uns die Umleitung. Wir fahren heute ins Landesinnere, nach Corte.

  • 6_Tag_Fahrt02
  • 6_Tag_Fahrt03
  • 6_Tag_Fahrt04

Corte ist die Universitätsstadt von Korsika. Die Stadt liegt inmitten einer imposanten Bergwelt. Hier starten viele wunderschöne Wanderungen, wie z.B. zum Lac de Melo und zum Capitello See. Beide Trails und vieles mehr sind wir in vergangen Jahren gelaufen. Auch ist hier ein guter Startpunkt um wenigstens ein paar Stationen mit der abenteuerlichen Inseleisenbahn zu fahren. Ein MUSS für alle Korsikaurlauber. Heute wollen wir nur die Altstadt besuchen. Wir parken am Kreisel beim Bahnhof und laufen von hier aus los.

  • 6_Tag_Corte01
  • 6_Tag_Corte02

  • 6_Tag_Corte03
  • 6_Tag_Corte04
  • 6_Tag_Corte05

  • 6_Tag_Corte06
  • 6_Tag_Corte07

Es geht durch die Gassen bis zur Citadelle.

  • 6_Tag_Corte09
  • 6_Tag_Corte10

  • 6_Tag_Corte11
  • 6_Tag_Corte12

Von hier aus kann man bis zur Uni hinüber schauen.

  • 6_Tag_Corte13
  • 6_Tag_Corte14
  • 6_Tag_Corte15

Um 13:30 Uhr sind wir zurück am Wohnmobil. Am Bahnhof decken wir uns beim Bäcker noch mit leckerem Gebäck (z.B. typisch korsische Spinat-gefüllte Teigtaschen mit einheimischen Gewürzen) ein uns setzen dann unsere Fahrt fort. Es ist eine schöne Strecke durch kleine enge Örtchen und die üppige Natur. Es gewittert und regnet ein wenig, doch kurz darauf kommt schon wieder die Sonne heraus.

  • 6_Tag_Fahrt05
  • 6_Tag_Fahrt06

14:30 Uhr kommen wir auf dem Campingplatz, Du Soleil, in Tattone an. Das ist ein gemütlicher Wandercampingplatz. Im grünen Obstgarten gibt es viele schattige Stellplätze für Zelter. Er liegt direkt an der Bahnstation Tattone der Inseleisenbahn. Mit dieser kann man zu verschiedenen Trailheads, oder nach Corte und Ajaccio fahren. Auch ein Einstieg in den bekannten GR 20 Trail ist so möglich ohne das Auto zu bewegen.

Wir werden sehr herzlich begrüßt und können gleich unser Brot für morgen früh bestellen. Wir suchen uns eine schöne Site mit Blick auf den Monte d'Oru aus und genießen den Nachmittag mit dieser herrlichen Aussicht.

  • 6_Tag_CP03
  • 6_Tag_CP04
  • 6_Tag_CP05
  • 6_Tag_CP06

Abends grillen wir noch. Eine tschechische Wandergruppe macht Musik und singt, eine tolle Atmosphäre.

Gefahrene Kilometer: 105 Fazit: Corte ist immer einen Besuch wert

 

5) 06.06.2019: von Saint-Florent nach Calvi Zum Anfang 7) 08.06.2019: Cascades des Anglais - Calanche - Porto

 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.