Hauptmenü

 

Hallo zusammen,

nachdem wir uns für 2011 nach langen Überlegungen für unsere erste USA-Reise doch zur der Tour durch das "Red-Rock-Wonderland" entschieden hatten, wollten wir 2012 den versäumten 2.Teil der "Banane" nachholen, wieder gespickt mit vielen Highlights am und etwas ab vom Weg. Wer also Lust hat, uns in den Südwesten der USA zu begleiten - gleich geht's los ...

Hier ist erst einmal unsere Route:

 Größere Kartenansicht

Unsere Stationen waren:

 

1) 16.05.2012: Hinflug und Nachmittag in San Francisco

2) 17.05.2012: San Francisco mit dem Fahrrad

3) 18.05.2012: Womo-Übernahme - Sunset-Beach

4) 19.05.2012: Hwy1 nach Pismo Beach  Bärenvideos

5) 20.05.2012: Santa Barbara - Malibu RV Park

6) 21.05.2012: Universal Studios

7) 22.05.2012: Hollywood mit Günter, Santa Monica + Venice Beach

8) 23.05.2012: Fahrt nach San Diego

9) 24.05.2012: San Diego

10) 25.05.2012: Über Julian zum Palm Springs RV Resort

11) 26.05.2012: Palm Springs - Indian Canyons

12) 27.05.2012: Fahrt zum Joshua Tree National Park

13) 28.05.2012: Joshua Tree National Park

14) 29.05.2012: Fahrt über Oatman nach Las Vegas

15) 30.05.2012: Death Valley

16) 31.05.2012: Mesquite Flat Sand Dunes - Lake Isabella - Sequoia National Park

17) 01.06.2012: Sequoia National Park

18) 02.06.2012: Sequoia National Park mit Bär

19) 03.06.2012: Fahrt in den Yosemite National Park

20) 04.06.2012: Yosemite National Park mit Glacier Point

21) 05.06.2012: Yosemite - Hodgdon Meadow Campground

22) 06.06.2012: Tioga Road - Mono Lake - Tioga Road

23) 07.-08.06.2012: Anthony Chabot Campground, Womo-Rückgabe und Rückflug

 

15.05.2012: Alles ist vorbereitet ...

Die Koffer sind endlich gepackt und auf 22 kg geschrumpft. Da wir am nächsten Morgen schon um 6.40 fliegen, habe ich das Gepäck schon mal zum Flughafen gebracht und aufgegeben. Beide mit ca. 22 kg. Ich habe dann noch unsere Reiseführer und diverse Ausdrucke in die vorderen Taschen gestopft, die wir zur Not noch ins Handgepäck umladen können, und so sind wir auf knapp 24 kg gekommen. Die Dame von der Lufthansa hat nicht mit der Wimper gezuckt und wir müssen uns nicht mit zu schwerem Handgepäck abschleppen. In den Koffern sind gar nicht mal so viele Klamotten, eher Wanderstöcke, Stativ, Kaffee, eine große Flasche OFF (jedes Jahr kaufen wir dort neues, muss ja auch nicht sein) und jede Menge Kram fürs Womo. Aber jetzt ist es ja fertig und man kann sich um die letzten "Kleinigkeiten" kümmern: Zettel für Katzen-, Hunde- und Pferdesitter schreiben, noch mal die Straße fegen, schnell noch den Rasen mähen........

 

Die Trakkies im Südwesten - unsere Stationen 1) 16.05.2012: Hinflug und Nachmittag in San Francisco
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok