Hauptmenü

Die Fahrt ging weiter zu unserem nächsten Wildnisziel, dem Killarney Provincial Park. Von der #69 führt die #637 in 60 km nach Killarney mit dem herrlich einsamen Lake George CG.

Auf unseren Wanderungen hier hatten wir wunderbare Ausblicke auf den Georgian Lake.

Bei unseren Wanderungen haben wir aber keine gesichtet.

Auch hier sind wir am frühen Morgen für eine Wanderung aufgebrochen. Ein Stück vor uns fuhr ein Radfahrer mit einem riesigen Rucksack vom Campground.
Wenig später, ich hatte meine Brille noch nicht auf, meinte ich den Radfahrer vor uns auf der Straße zu sehen. Er entpuppte sich aber als ein ausgewachsener Elchbulle der uns entgeistert anglotzte.

Gemächlich verschwand er im Gebüsch neben der Straße und glotzte von dort aus. Irgendwie haben die ja etwas von einer Kuh ...

Aber diese Begegnung war großartig und genau das, was ich mir von Kanada erhofft habe. Wir konnten uns lange nicht von ihm trennen und haben ihn beobachtet, bis er im Wald verschwunden war. Er war sicher genervt von uns.

Wir sahen auch noch Deers auf der Straße und machten eine tolle Wanderung.

The Crack auf einer größeren Karte anzeigen

Als wir Stunden später wieder zu Campground zurück kehrten trafen wir unseren Freund, den Elch, wieder auf der Straße. Anscheinend läuft es sich dort besser als im sumpfigen Gelände.

3) 30.9.2008: Parry Sound mit Killbear Provincial Park Zum Anfang 5) 2.10.2008: Manitoulin Island

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok