Hauptmenü

Beitragsseiten

Um 6:00 Uhr geht es heute aus den Federn. Schlafen können wir auch zu Hause. Es ist bewölkt.

Beim leckeren Frühstück sitzen wir wieder auf unserem Platz mit der genialen Aussicht auf den See.

Die Anlage gefällt uns ausgesprochen gut. Auch hier ist es schade, dass wir nur eine Nacht bleiben können.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 15_Tag_Morgen02
  • 15_Tag_Morgen03
  • 15_Tag_Morgen04

Um 8:15 Uhr reisen wir weiter. Auf unserem Weg durch das Lodgegelände sehen wir wieder die üblichen Verdächtigen und  noch ein entzückendes Dik-Dik.

  • 15_Tag_Morgen05
  • 15_Tag_Morgen06

Die weitere Strecke geht nun erst einmal über Asphalt. Also pumpt Axel die Reifen diesmal alleine auf. Klappt ganz prima.

  • 15_Tag_Morgen07
  • 15_Tag_Morgen08

Vor Tsumeb kommen wir an einer Wellblechsiedlung vorbei. Hier wühlen die Baboons im vielen Müll entlang der Straße.

  • 15_Tag_Fahrt02
  • 15_Tag_Fahrt03
  • 15_Tag_Fahrt04

Weiter geht es vorbei an landwirtschaftlich genutzem, leider sehr vertrocknetem Land. Eine nette, hügelige Strecke.

Kurz vor Grootfontein biegen wir nach rechts auf die D2859 ab. Wir wollen dem Hoba Meteoriten einen kurzen Besuch abstatten. Um 11:00 Uhr ist Ankunft. Wir zahlen 50 NAD / Person für diesen netten Stopp.

  • 15_Tag_Hoba1
  • 15_Tag_Hoba2
  • 15_Tag_Hoba3
  • 15_Tag_Hoba4
  • 15_Tag_Hoba5
  • 15_Tag_Hoba6

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.