Hauptmenü

Um den Stau an der Dusche zu umgehen stehen wir schon um 6:30 Uhr auf. Es ist heiter bis wolkig, zieht sich aber im Laufe des Tages immer mehr zu.

Schon um 9:15 Uhr starten wir mit unseren Rädern. Wir wollen zur Adlerbeobachtungsstation. Doch daraus wird leider nichts, denn kaum sind wir ein paar Meter außerhalb des Campingplatzes gefahren, stürzt sich ein anderer Hund - und ausgerechnet auch ein Wasserhund - auf Frodo und beißt ihn ganz unglücklich ins Ohr. Es blutet wirklich heftig aus dem langen Riss. Wir bekommen die Blutung einfach nicht gestillt. Wir sitzen ewig am Straßenrand und versuchen mit Tempos einen Druckverband zu machen. Die Besitzerin des anderen Rüden eilt zurück zu ihrem Wohnmobil und besorgt neues Verbandmaterial. Damit schaffen wir es zurück zu kommen, doch der Tag ist gelaufen. Es blutet alles immer wieder durch und wir versuchen Frodo so ruhig wie möglich zu halten. Das Ohr wird am Kopf fixiert, denn immer wenn er sich schüttelt spritzen die Bluttropfen überall hin. SO EIN MIST.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 7_Tag_Frodo1
  • 7_Tag_Frodo2

Am späteren Nachmittag ziehen wir ihm einen abgeschnittenen Strumpf über den Kopf und hoffen, dass er sich weiter ruhig verhält und schläft. Wir müssen heute noch neues Verbandmaterial kaufen und wollen in der Apotheke etwas zur Blutstillung besorgen.

Im Schnelldurchgang schauen wir uns das wunderschöne Städtchen Waren an. Die Fahrt vom Campingplatz geht durch eine sehenswerte Villensiedlung.

  • 7_Tag_Waren01
  • 7_Tag_Waren02
  • 7_Tag_Waren03

Wir stellen die Räder am Sportboothafen ab.

Am attraktiven Marktplatz finden wir gleich eine Apotheke und decken uns mit Verbandmaterial ein. Wir bekommen auch kleine blutstillende Schwämmchen -  hoffentlich hilft das.

  • 7_Tag_Waren05
  • 7_Tag_Waren06
  • 7_Tag_Waren07

Für 1.- Euro dürfen wir auf den Kirchturm der Marienkirche und haben von dort eine herrliche Aussicht.

  • 7_Tag_Waren10
  • 7_Tag_Waren11

Schnell geht es noch durch die sehenswerte Fußgängerzone. Wir hätten gerne mehr Ruhe, um hier zu bummeln.

  • 7_Tag_Waren12
  • 7_Tag_Waren13
  • 7_Tag_Waren14
  • 7_Tag_Waren15
  • 7_Tag_Waren16
  • 7_Tag_Waren17

1½ Stunden später sind wir zurück am Wohnmobil. Frodo kommt uns verschlafen entgegen und der Verband sitzt zum Glück noch einwandfrei.

Die sicher interessante Adlerbeobachtung ist nun leider auf der Strecke geblieben, doch wenigstens haben wir ein wenig vom hübschen Städtchen gesehen. Frodos Verband wird erneuert und ein blutstillendes Schwämmchen auf die Wunde gepackt.

Abends essen wir Spaghetti Bolognese.

Gefahrene Kilometer: 8 (Fahrrad)
Fazit: Waren/Müritz - ein hübsches Städtchen

 

6) 09.06.2020: Radtour durch den Müritz-Nationalpark Zum Anfang 8) 11.06.2020: Schloß Klink und Plau am See 

 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.