Hauptmenü

Beitragsseiten

Wir stehen um 6:30 Uhr auf. Es ist noch frisch, doch der Himmel ist klar und es wird wieder ein schöner Tag werden.

Die Santäranlagen sind sehr in die Jahre gekommen. Duschen kostet 1.- Euro.

Wir holen die vorbestellten Brötchen ab und frühstücken im Womo. Hier sind Brötchen viel günstiger als Zuhause (2 Körner + 2 Normale 1.90 Euro)

Um 9:30 Uhr checken wir aus und starten zu unserem ersten Ziel, die Geierlay Hängeseilbrücke in Mörsdorf. Wir haben Kaiserwetter. Die Spiegelungen auf der Mosel sind wunderschön.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_Fahrt02
  • 2_Tag_Fahrt03

Dann schlängeln wir uns auf einer herrlichen Strecke in die Berge nach Mörsdorf. Zunächst kommen wir am Kloster Maria Engelport vorbei und halten kurz an.

  • 2_Tag_Fahrt04
  • 2_Tag_Kloster1
  • 2_Tag_Kloster2

In Mörsdorf parken wir auf dem ausgewiesenen Parkplatz für Wohnmobile und zahlen 10.- Euro Gebühr. Von hier aus sind es noch 2,4 km zur Hängebrücke. Zunächst geht es durch den kleinen Ort. Hier gibt es noch jede Menge alte kleine Trekker. (Das freut den Driver als passionierter Modellauto-Sammler wink)

  • 2_Tag_Geier1
  • 2_Tag_Geier2

An der Brücke selbst gibt es dann wieder den schon gewohnten Coronastau mit Maskenpflicht und Abstand halten.

In jeder ungeraden Stunde (z. B. 13:00 Uhr, 17:00 Uhr)
darf die Brücke ausschließlich aus Richtung Mörsdorf in Richtung Sosberg zur Überquerung betreten werden.

In jeder geraden Stunde (z. B. 12:00 Uhr, 16:00 Uhr, usw.)
darf die Brücke ausschließlich aus Richtung Sosberg in Richtung Mörsdorf zur Überquerung betreten werden.

Da Axel im Leben keinen Fuß auf diese Brücke setzen wird , müßte er mindestens eine Stunde hier warten, bis ich wieder zurück kommen könnte. So mache ich nur ein Foto von der "schönsten Hängeseilbrücke der Welt" und wir laufen den Weg wieder zurück.

Nach einer schönen Fahrt mit Blick auf die Weinberge kommen wir nach Cochem. Majestätisch thront die Reichsburg über der hübschen Stadt.

  • 2_Tag_Fahrt05
  • 2_Tag_Fahrt06

In Cochem steppt der Bär. Alle Parkplätze sind belegt und Menschenmassen strömen entlang der Promenade. Es ist aber auch wirklich schön hier. Morgen werden wir uns wohl auch ins Getümmel stürzen müssen. Mal schauen, wie das mit der Abstandspflicht machbar ist.

Wir fahren erst einmal über die Mosel zu unserem, zum Glück reservierten, Campingplatz "Moselcamping". Hier bleiben wir für zwei Nächte. Ich konnte sogar einen Stellplatz direkt an der Mosel buchen. Der große Platz ist eng belegt. Wir zahlen 54.50 Euro für 2 Tage mit den Hunden, Strom und Moselblick. Duschen ist im Preis enthalten.

Wir richten uns ein und genießen eine Pause bei Sonnenschein.

  • 2_Tag_CP02
  • 2_Tag_CP03

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.