Hauptmenü

7:00 Uhr. Gestern Abend haben wir noch unseren nächsten Campingplatz in Trittenheim reserviert.

Es nieselt und die Wolken hängen tief in den Weinbergen. Wir holen unsere Brötchen. Die Walnüsse kugeln uns nur so vor die Füße und die Versuchung ist mal wieder groß sie tütenweise abzuschleppen.

Nach dem Frühstück packen wir unseren nassen Kram zusammen und checken aus. 85.10 Euro mit Strom, Touristenabgabe und den Hunden werden für die drei Nächste fällig. Da gibt es nichts zu meckern. Hier hat es uns ausgesprochen gut gefallen.

Kurz nach 10:00 Uhr fahren wir los. Es geht an der "Wolfer Goldgrube" vorbei nach Kröv. Dort hat auch schon ein Weinhändler auf und ich erstehe einige Flaschen "Kröver Nacktarsch" - Das muss einfach sein.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 10_Tag_Fahrt01
  • 10_Tag_Fahrt02

Am Schloss in Lieser gibt es keine Parkmöglichkeit: nicht so schlimm - weiter gehts.

Das Moseltal öffnet sich immer mehr und die Weinberge werden flacher.

  • 10_Tag_Fahrt04
  • 10_Tag_Fahrt05
  • 10_Tag_Fahrt06

11:30 Uhr kommen wir auf dem Campingplatz im Grünen in Trittenheim an. Wir bekommen einen schönen Stellplatz in einer Ecke, direkt an der Mosel zugewiesen und zahlen 67.- Euro für zwei Nächte.

Ich laufe schnell in den Ort und kaufe ein paar frische Sachen und leckere Teilchen für die Kaffeepause in einem kleinen Laden. Hier ist nur Barzahlung möglich. Schnell ist dann das Vorzelt aufgebaut und ein Latte Macchiato gekocht.

  • 10_Tag_CP01
  • 10_Tag_CP02

Um 16:00 Uhr wird es etwas heller und wir wandern zur Laurentiuskapelle und dann noch höher hinauf. Es kommt sogar ein wenig die Sonne heraus. Weinanbau, soweit das Auge reicht.

  • 10_Tag_Trail1
  • 10_Tag_Trail2
  • 10_Tag_Trail3

  • 10_Tag_Trail4
  • 10_Tag_Trail5

Um 18:00 Uhr bringen wir die Hundis zurück zum Wohnmobil.

Wir laufen zur nahen Straußwirtschaft des Weingutes Eifel, setzen uns in die Sonne und genießen leckeren Flammkuchen mit einem trockenen Weißwein vom "Apothekerhang".

Abends gibt es dann einfach nur noch Spaghetti mit Tomatensoße.

 

Gefahrene Kilometer: 45 km
Fazit: Flammkuchen zum Weinschoppen - ein Genuss!

 

9) 28.09.2020: Mit dem Rad nach Traben-Trarbach Zum Anfang 11) 30.09.2020: Neumagen-Dhron und römische Sarkophage 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.