Hauptmenü

Schon kurz nach 6:00 Uhr am Morgen starten wir mit dem Wohnmobil ins Münsterland.

Die A7 ist schon ganz schön voll und im Elbtunnel haben wir sogar einen Stau. Aber bei blauem Himmel kommen wir am Containerhafen vorbei. Immer wieder schön anzusehen.

Gegen 10:00 Uhr kommen wir in Münster an. Eigentlich wollten wir am Schlossplatz parken, doch der Parkplatz war heute wegen einer Veranstaltung gesperrt. Also fahren wir weiter zum Stellplatz am Ostbad im Mauritz-Lindenweg 101-97. Hier können Wohnmobile auch übernachten.

Wir bauen den Hundeanhänger auf und machen uns für die erste Radtour bereit. Es ist die Route Nr. 1 aus dem Buch "Das Münsterland erfahren".

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 1_Tag_Mue01
  • 1_Tag_Mue02

Wir umrunden zunächst den wunderschönen Aasee. Münster hat sehr schön angelegte Radwege und Fahrradstraßen.

Das kleine Freilichtmuseum Mühlenhof lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Die Sonne kommt immer mehr durch die Wolken und wir genießen einen Spaziergang durch die westfälische Lebenskultur aus vier Jahrhunderten.

  • 1_Tag_Mue04
  • 1_Tag_Mue05

  • 1_Tag_Mue07
  • 1_Tag_Mue08
  • 1_Tag_Mue09
  • 1_Tag_Mue10

  • 1_Tag_Mue11
  • 1_Tag_Mue12

  • 1_Tag_Mue13
  • 1_Tag_Mue14
  • 1_Tag_Mue15

Im Museumsgarten trinken wir noch Kaffee und essen leckeren, frisch gebackenen Kuchen. Um uns herum scharren die Hühner und Pfauen. Zum Glück ist Frodo nicht weiter interessiert, nur etwas irritiert, dass das Federvieh so nah an ihn herankommt.

Dann geht die Fahrt weiter in die Innenstadt. Zunächst zum Schloss.

Dann zum Domplatz. Hier ist heute Markt und Hunde und Fahrräder sind verboten. So werfen wir nur einen Blick auf den gotischen Dom.

Die hübsche Innenstadt ist gut besucht. Hier schieben wir die Räder und haben Zeit, die schönen Häuser zu bestaunen.

  • 1_Tag_Mue18
  • 1_Tag_Mue19
  • 1_Tag_Mue20

Wir radeln zurück zum Wohnmobil, verstauen alles und fahren zu unserem heutigen Übernachtungsplatz, dem Campingplatz Sonnenwiese in Telgte. Hier hatte ich im Vorfeld 2 Nächte reserviert. Da in Warendorf gerade das Bundes-Championat für Pferde stattfindet, war es gar nicht so leicht einen Campingplatz zu finden. Wir zahlen 50 Euro für 2 Nächte mit Hund und Strom und hinterlegen 20 Euro Pfand für den Schrankenchip.

Unser Stellplatz liegt schön in der Sonne und wir legen die müden Beine hoch und relaxen erst einmal.

Am späten Nachmittag radeln wir entlang der Ems zum Heidehotel Waldhütte. Hier haben wir uns dort mit Freunden aus unserem Reitstall, die als Besucher des Championats dort untergekommen waren, zum Essen verabredet. Das Essen ist sehr lecker und auch das eine oder andere Bierchen löscht unseren Durst.

Im Dunkeln geht es dann zurück zum Campingplatz. Ein schöner, ausgefüllter erster Tag geht zu Ende.

  

HIER AUF GARMIN CONNECT STRECKE HERUNTERLADEN                 HIER AUF GARMIN CONNECT STRECKE HERUNTERLADEN

 

Gefahrene Kilometer: 317 + 31 (Fahrrad) Fazit: Ein gelungener Start

 

2021: Die Trakkis im Münsterland   2) 12.08.2021: Mit dem Rad auf Droste-Hülshoffs Spuren 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.