Hauptmenü

Wir haben heute direkt mal ausgeschlafen und stehen erst um 7:30 Uhr auf. Die Sonne scheint und während am Abend noch ein paar Züge getutet haben, hat uns in der Nacht keiner gestört.

Wir machen noch einen Spaziergang zur Bootsrampe. Dort sehen wir noch einen Graureiher im Nest und einen Bald eagle. Ein idyllisches Fleckchen.

Dann heißt es Abschied nehmen. Wir machen uns auf den Weg nach Sandford. Dort wollen wir die Fahrräder weiter geben. Holländer haben dort eine feste Site. Sie sind zwar im Augenblick nicht im Lande, doch wir haben genaue Angaben wo wir die Räder abstellen können. Auf dem RV Platz in Sandford stehen fast nur Dauercamper.

Wir stellen die Räder unter die Plane des Wohnanhängers. Körbchen, Helme und Zubehör kommen dazu. Hier klaut schon keiner etwas. So werden die Fahrräder weiter ihren Zweck erfüllen und eventuell können wir sie für das nächste Jahr wieder leihen.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 2015raedersandford
  • 2015baerenschild

Auf unserem weiteren Weg halte ich Ausschau nach Schwarzbären. Direkt hier in der Nähe soll es eine größere Population geben. Unser Fori "Tilli" konnte hier vor kurzer Zeit eine Schwarzbärmutter mit zwei Kleinen beobachten. Wir kurven ein wenig umher, leider ohne Erfolg. Im nächsten Jahr werde ich mich intensiver auf die Suche machen.

Kurz nach 12 Uhr sind wir an unserem heutigen Ziel, dem Lake Whippourville KOA. Wir zahlen 70 $ nach Abzug des KOA Rabatts. Eine stolze Summe, aber auch ein erstklassiger Platz, der keine Wünsche offen läßt. Der Store ist super gut sortiert, alles was der Camper braucht und man kann Propane auftanken. Das nutzen wir auch als erstes.

Dann beziehen wir unsere Traumsite (B17) direkt am See. Es gibt einen hübschen Tisch, eine kleine Hollywoodschaukel, einen Grill und eine gemauerte Feuerstelle. Und wir haben herrliches Wetter. Wir machen es uns erst einmal gemütlich. Packen und Putzen kann warten.

  • 2015lakew.3
  • 2015letzterCG

Am späteren Nachmittag machen wir uns dann an die Arbeit. Packen, putzen, Keller aufräumen, Reste zusammen packen und die Koffer wiegen - passt.

Um 19 Uhr ist alles erledigt und ein Bierchen darf geöffnet werden. Wir bestellen uns eine Henkersmahlzeit, Pizza, und genießen den Abend am See. (Kleiner Tipp: Pizza De Luxe medium ist für eine Person zu groß)

  • 2015lakew.pizza_
  • 2015lakew.5

Diesen wunderbaren Abschlußplatz habe ich für das nächste Jahr schon wieder reserviert.

 

Gefahrene Meilen: 65 Fazit: Unsere Fahrräder haben neue Besitzer gefunden

 

22) 06.05.2015: Blue Spring State Park Zum Anfang 24) 08.05.2015: Wohnmobilabgabe und Heimflug

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok