Hauptmenü

Nach einem weiteren köstlichen Frühstück im Flamingo spazierten wir bei sehr angenehmen Temperaturen ein wenig über den morgendlichen Strip. Alles war wieder wie geleckt. Die Heinzelmännchen waren wohl sehr früh unterwegs um die Spuren der Nacht zu beseitigen.

Da wir bis zur Wohnmobil-Übernahme bei Road Bear am Mittag noch Zeit hatten besuchten wir die Auto Collection bei unserem Hotel um die Ecke. Das war ja was für meinen Mann, doch auch ich fand es sehr interessant. Einige Exemplare konnte man auch günstig erwerben. Die Kollektion ändert sich ständig. Man kann mehr als 250 klassische Oldtimer bewundern.

Danach habe ich noch ein wenig gezockt. Mußte ja wenigstens mal ausprobiert werden.

Und dann kam auch schon der Shuttle von Road Bear.

Die Übernahme verlief unproblematisch. Wir waren mit unserem Modell sehr zufrieden! Wir hatten den C23-26

 

Größere Kartenansicht

Als nächstes stand der Großeinkauf an. Ich weiß auch nicht, was wir gemacht haben, doch wir haben den Walmart nicht auf Anhieb gefunden und eine Menge Zeit verloren.

Zügig die gewünschten Waren suchen,  den Einkaufswagen füllen und alles im Womo verstauen. Boa, war das schon spät. Nun ging es aber schnell auf den Weg ins Valley of Fire. Schon am Parkeingang stand natürlich "CG FULL" . Also noch ein paar Punkte anfahren. Die Sonne stand schon sehr tief.

Wir machten uns noch auf den Weg zur Firewave, doch sie lag schon im Schatten.

Nun wurde es bereits dämmrig und wir mussten uns schleunigst auf die Suche nach einem Stellplatz für die Nacht machen.

Es kam schon ein wenig Frust auf. Zum Glück fanden wir im Grundmann Reiseführer eine Alternative. An der Straße #169, bevor diese hinab nach Overton führt, sind beidseits große Freiflächen. Hier kann und darf man gebührenfrei übernachten. Im Dunkeln fuhren wir ein Stück auf die Fläche, zogen die Rollos hinunter und beendeten den Tag. Hier und da sah man Lichter anderer Wohnmobile. Wir waren also wenigstens nicht alleine.

Morgens sah das dann so aus

Leider haben wir vom VoF nicht so viel gesehen. Wir steuerten auf dem Weg zum Zion den Walmart in Mesquite an um noch ein paar vergessene Dinge zu besorgen. Hier hätten wir unseren Großeinkauf machen sollen. Der Walmart ist recht neu und wie es uns schien auch günstiger. Er war auch herrlich leer. Nächstes mal würden wir in Las Vegas nur ein paar Sachen für den ersten Abend kaufen und dann gleich ins VoF fahren und den Großeinkauf auf den nächsten Tag verschieben. Dann hätten wir sicher auch noch einen Stellplatz im Valley bekommen. Im nachhinein ist man immer schlauer.

 

Fazit:  Das Valley of Fire leider nur noch im Restlicht

 

1) 18.-20.05.2011 Las Vegas! Zum Anfang 3) 21.-23.05.2011 Zion National Park

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok