Hauptmenü

Beitragsseiten

Nach einem schnellen Frühstück am frühen Morgen machten wir uns auf den Weg zu einem weiteren Highlight-Trail, dem Devils Garden Trail. Ein absolutes MUSS. Wir konnten das Womo stehen lassen, der Trailhead ist nicht weit vom Campground entfernt.

Zuerst noch ein kurzer Besuch beim Skyline Arch, direkt vom CG aus.

Der Devils Garden ist das Gebiet mit den meisten Arches. Der Trail bietet keinen Schatten und man sollte im Sommer unbedingt genug zu trinken und eine Kopfbedeckung mitnehmen.

Als erstes erreicht man den wunderschönen, filigran wirkenden Landscape Arch. Er ist mit seinen 92 m Spannweite einer der größten Bögen der Welt. Im September 1991 brach ein großer Felsblock aus der Unterseite des Bogens. Zum Glück wurde niemand verletzt, doch seitdem darf man nicht mehr bis unter den Arch laufen. Er ist nun an der dünnsten Stelle weniger als 3 Meter dick - Einer meiner Lieblingsbögen!

Weiter geht es über einen steilen Felsweg

Der Partition Arch

Der Navajo Arch

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok