Hauptmenü

Beitragsseiten

Jetzt heißt es erst einmal Boden gut machen. Wir halten nicht an jedem weiteren Wasserloch, höchstens hier und da einmal kurz. Entlang der Strecke ist gähnende Leere. Es ist schwer für mich wach zu bleiben.

Am Tobiroen Wasserloch ist eine Herde mit Red Hartebeest

Wir fahren weiter. Am Rand der Strecke sind Wasserpfützen. Hier ist wohl beim Gewitter letzte Nacht Regen herunter gekommen. Es ist auch etwas grüner.

Wir kommen zum Ozonjuitji m'Bari Wasserloch. Hier ist unglaublich viel los. Verschiedenste Tierarten stehen brav an.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 12_Tag_Wasserloch02
  • 12_Tag_Wasserloch03
  • 12_Tag_Wasserloch04

Da taucht auf einmal ein Löwe auf. Wow - wo kommt der denn her? Wir entdecken den Rest des Rudels am Wasserturm im Schatten.

  • 12_Tag_Wasserloch05
  • 12_Tag_Wasserloch06

Die Tiere sind in heller Aufregung. Die Springböckchen bellen aufgeregt. Alle suchen erst einmal das Weite.

  • 12_Tag_Wasserloch07
  • 12_Tag_Wasserloch08

Ein weiterer junger Kater kommt, um seinen Durst zu stillen. Sie beachten die flüchtenden Tiere gar nicht. Es ist ihnen wohl zu heiß für eine Jagd. Oder sie sind satt. Wir sehen Überreste einer Giraffe.

  • 12_Tag_Wasserloch09+
  • 12_Tag_Wasserloch10+
  • 12_Tag_Wasserloch11+

Der zweite Löwe verzieht sich wieder in den Schatten. Der junge Kater kommt einem Bedürfnis nach und legt sich dann an das Wasserloch. Begeistert über unser Sichtungsglück beobachten wir was weiter passiert.

  • 12_Tag_Wasserloch12+
  • 12_Tag_Wasserloch13+
  • 12_Tag_Wasserloch14+

Es ist heiß und die Tiere haben Durst. Sichtbar ratlos stehen sie am Wasserloch an. Da naht die Rettung. Ein Elefant kommt zum Wasserloch.

  • 12_Tag_Wasserloch15
  • 12_Tag_Wasserloch16

Ohne sich an dem Löwen zu stören stellt er sich mitten in das Wasser, trinkt und spritzt sich dann genüsslich nass.

  • 12_Tag_Wasserloch17
  • 12_Tag_Wasserloch18
  • 12_Tag_Wasserloch19

Das ist dem wasserscheuen Kater dann doch zu viel. Er entfernt sich und kommt geradewegs auf unser Auto zu.

  • 12_Tag_Wasserloch20
  • 12_Tag_Wasserloch21

Unlaublich, unser Glück. Er spaziert ganz dicht vorbei. Meine Güte, ist das spannend.

  • 12_Tag_Wasserloch22
  • 12_Tag_Wasserloch23
  • 12_Tag_Wasserloch24

Alle Tiere warten geduldig, bis er sich verzogen hat.

Erleichtert nähern sich nun die Tiere dem Wasserloch. Die Gefahr ist für das Erste gebannt.

  • 12_Tag_Wasserloch25
  • 12_Tag_Wasserloch26

Und wir haben unsere erste spannende Wasserlochgeschichte erlebt. Was für ein Erlebnis! Dieses Wasserloch mit dem unaussprechlichen Namen sollte man sich merken.

Kommentare   

# Riobine 2020-01-03 16:19
Liebe Sonja,
man kann sagen was man will, Etosha ist einfach ein Erlebnis und immer eine Reise wert. :lol: Der Fokus liegt einfach bei den Tieren. Ich koennte Stunden an den Wasserloechern verbringen, ohne das es langweilig wird. Und die Restcamps ... na ja, deswegen faehrt man da ja auch nicht hin. Wie der Name schon sagt, es sind Restcamps. Es gibt ja auch noch schoene Unterkunfte im Osten, nicht wahr? 8) Etosha ist bei der naechsten Reise in den Norden auch wieder im Plan, zur Einstummung :-* .
Bin gespannt auf die nachsten Wasserloecher!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Trakki 2020-01-04 07:28
Liebe Bine,
Der Etosha mit seinen vielen Tieren war eigentlich das größte Highlight der Reise für uns. Es ist einfach zu interessant und spannend was sich an den Wasserlöchern ereignet. Und die Restcamps waren okay. Am nächsten Abend war auch alles entspannter beim Buffet.
Jetzt kommen bald weitere Wasserlochgeschichten, oder wie du schreibst, Wasserloch-TV :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Ulli 2020-01-02 22:21
Hallo Sonja, wow, war das aufregend. Ganz tolle Erlebnisse und Fotos! LG, ulli
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Trakki 2020-01-03 10:43
Hi Ulli,
dieses Wasserloch mit dem unaussprechlichen Namen sollte man sich merken. Ich hatte im Vorfeld schon im Namibia-Forum davon gelesen.
Und der Tag ist ja noch nicht zu Ende, das war erst der Vormittag ...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Ulli 2020-01-03 10:51
... aber vermutlich zu westlich für uns. Wir steigen erst im Okaukuejo in den Etosha ein.
Bin auf die Fortsetzung des Reiseberichts schon sehr gespannt :-) :-* , LG, Ulli
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Trakki 2020-01-03 11:36
Nun, ihr habt ja Zeit im Etosha. Vielleicht solltet ihr das Loch doch mit auf den Zettel nehmen. Ihr könnt ja mal schauen was andere im Camp erzählen, ob es sich lohnt.
... bin dabei zu schreiben. Axel fügt dann die Bilder ein :-) . Ist nicht so einfach unter so vielen Fotos zu wählen :o
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.