Hauptmenü

Beitragsseiten

 

Liebe Freunde,

dieses Wochenende haben wir zunächst unsere Tochter Vanessa und ihren Freund Steve in Berlin besucht.

Um 8 Uhr ist Abfahrt. 4½ Stunden später sind wir nach vielen Staus und Sperrungen endlich da. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken bei den beiden machen wir uns dann gemeinsam auf den Weg in den Spreewald nach Lübben. Dort wohnen Steves Eltern.

Wir fahren nicht über die Autobahn, sondern eine herrliche Strecke über Land.

 FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 1_Tag_Fahrt
  • 1_Tag_Fahrt2

Unterwegs halten wir immer mal wieder an Storchennestern in idyllischen Örtchen.

  • 1_Tag_Stoerche1
  • 1_Tag_Stoerche2

Kurz nach 17 Uhr kommen wir auf dem "Spreewald Camping Lübben" an. Der Campingplatz ist nett und gemütlich, die Sonne scheint und wir fühlen uns hier gleich wohl. Leider ist nur noch für eine Nacht ein Stellplatz frei. Danach müssen wir auf den Overflowparkplatz umziehen. Für die erste Nacht zahlen wir 23.50 € + Strom (Für 10.- € Pfand bekommt man ein Karte für das abends verschlossene Fußgängertor).

  • 1_Tag_Camping2
  • 1_Tag_Camping3

Wir richten uns ein und machen dann einen Spaziergang auf der neu gestalteten Schloßinsel. Alles ist liebevoll gestaltet, mit vielen Spielplätzen, einem Sandstrand und schön angelegten Wegen.

  • 1_Tag_Schlossgarten1
  • 1_Tag_Schlossgarten2
  • 1_Tag_Schlossgarten3

Beim Gurken Paule erstehen wir ein Eimerchen mit leckeren eingelegten Gurken. Hier kann man auch Kanus ausleihen oder Kahnfahrten buchen.

  • 1_Tag_Schlossgarten5
  • 1_Tag_Schlossgarten6

Abends grillen wir auf unserem Stellplatz.

Auch für den Abend haben wir schon Pläne. Wir fahren gemeinsam mit Steves Mutter nach Luckau zur "Kahnnacht". Dort spielen 5 Bands mit ganz unterschiedlicher Musikrichtung auf jeweils einem Kahn. Rund um den Stadtgraben sind fünf Stationen aufgebaut an denen sie halten und ihr Ständchen geben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. An Ständen werden Speisen und Getränke angeboten. Die laue Sommernacht ist wie gemacht für diese Veranstaltung.

  • 1_Tag_Abend01
  • 1_Tag_Abend02

Das Örtchen Luckau ist romantisch beleuchtet und in den Gärten wird gefeiert.

  • 1_Tag_Abend04
  • 1_Tag_Abend05
  • 1_Tag_Abend06

Steves Vater lenkt auch einen Kahn.

  • 1_Tag_Abend08
  • 1_Tag_Abend09
  • 1_Tag_Abend10

Um 00:30 sind wir nach diesem wunderbaren Abend wieder am Wohnmobil.

 

Gefahrene Kilometer: 407

Fazit: In Luckau versteht man sich aufs Feiern


Um 7:30 Uhr stehen wir auf, duschen und holen unsere bestellten Brötchen ab. Es ist wieder ein schöner warmer Tag und wir frühstücken draußen.

Dann heißt es zusammenpacken und auf den Parkplatz vor den Toren des Campingplatzes umziehen. Wir zahlen hierfür 15 Euro die Nacht und können alle Annehmlichkeiten weiterhin nutzen. Man steht hier gar nicht so schlecht.

Um 10:30 Uhr holt uns Steve zur Kahnfahrt ab. Seine Eltern haben schönes Grundstück am Wasser und einen eigenen Kahn.

  • 2_Tag_Kahnfahrt1
  • 2_Tag_Kahnfahrt2

Frodo hat sich schon einmal ein Plätzchen reserviert.

Die Fahrt ist wunderschön. Einfach nur herrlich so über die Spree zu gleiten und sich in der schönen Natur umzusehen. Wir genießen die Fahrt sehr ...

... und halten im flachen Wasser Ausschau nach Krebsen und Fischen. Unser Weg führt auch durch einige Schleusen. Dem Schleusenwärter steckt man für seine Arbeit ein paar Taler zu.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS UND AUSSCHNITTVERGRÖSSERUNGEN BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_Kahnfahrt5
  • 2_Tag_Kahnfahrt6

Auch hier kommen wir an Storchennestern vorbei. Für mich ist das immer wieder ein schönes Erlebnis.

  • 2_Tag_Kahnfahrt7
  • 2_Tag_Kahnfahrt8_1

Mittags legen wir an und gehen in das Restaurant "Lehnigksberg" ganz lecker essen. Der Fisch ist hier sehr zu empfehlen.

Satt und zufrieden geht die Fahrt weiter und endet dann im Garten von Steves Eltern bei Kaffee und frischem Himbeerkuchen.

FÜR AUSSCHNITTVERGRÖSSERUNG BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_Kahnfahrt10

Zurück am Womo machen wir noch zusammen mit Vanessa einen entspannten Hundespaziergang. Abends gibt es dann Kartoffelsalat mit Würstchen.

Vanessa und Steve müssen zurück nach Berlin und wir sitzen noch lange mit einem Bierchen draußen.

Gefahrene Kilometer: 0

Fazit: Eine Kahnfahrt auf der Spree ist wirklich ein Erlebnis


Wir stehen früh auf. Die Sonne lacht wieder vom Himmel. Mit dem gleichen Prozedere wie gestern, duschen, Brötchen holen und gemütlichem Frühstück vor dem Wohnmobil, starten wir in den Tag.

Auf der Rückfahrt halten wir noch einmal am Storchennest in Schlepzig. Dann stauen wir uns nach Hause. Meine Güte, der dichte Verkehr ist wirklich nervig. Wir brauchen fast 6 Stunden. Aber das ist ein kleiner Nachteil, den man für ein so schönes Wochenende in Kauf nehmen muss.

FÜR AUSSCHNITTVERGRÖSSERUNG BILD ANKLICKEN

  • 3_Tag_Heimfahrt

 

Gefahrene Kilometer: 417

Fazit: Ein entspanntes Wochenende mit vielen kleinen Highlights

 

Größere Kartenansicht

20.-22.04.2018: Die Trakkis in den Elbtalauen Kleine Fluchten  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok