Hauptmenü

Wie voraus gesagt, prasselt der Regen auf unser Dach. Wir stehen erst gegen 8:00 Uhr auf, vertrödeln den Vormittag im Wohnmobil und lesen. Um 11:00 Uhr brechen wir langsam auf. Die Schlange an der Entsorgungsstation ist uns zu lang.

Wir fahren gleich weiter zum Lunde Campingplatz in Aurland.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 1_10_Tag_Fahrt1
  • 2_10_Tag_CG1

Hier zahlen wir 270 NOK mit Strom. Duschen kostet 10 NOK/Pers. für 5 Minuten. Ein netter Campingplatz. Wir suchen uns eine schöne Site am Fluß aus und entscheiden uns dann, doch noch mit der Flåm Bahn zu fahren. Also geht es die 8 km zurück nach Flåm. Wir haben Glück und können noch um 13:35 Uhr zusteigen. Zu zahlen sind 1100 NOK für uns vier, denn die Hundis dürfen mit.

  • 10_Tag_Bahn01
  • 10_Tag_Bahn02

Es geht durch eine herrliche Landschaft. Leider hängen heute die Wolken sehr tief und es regnet. Somit ist unsere Fernsicht stark eingeschränkt. Schade, denn die Strecke wurde 2014 von Lonely Planet zur schönsten Bahnstrecke der Welt erklärt.

  • 10_Tag_Bahn04
  • 10_Tag_Bahn05
  • 10_Tag_Bahn06

  • 10_Tag_Bahn07
  • 10_Tag_Bahn08

Beim Wasserfall Fjosfossen legen wir einen Stopp ein. Die Bahn hält hier für ein paar Minuten und man kann aussteigen. Es schüttet wie aus Eimern, doch dennoch gibt uns die Sagengestalt Huldra eine Gesangseinlage. Die blonde Fee versucht mit ihren Gesängen die Männer vom Weg abzubringen und in ihre Höhlen zu locken. Axel bleibt eisern und fährt weiter mit mir in der Bahn mit.

  • 10_Tag_Bahn10
  • 10_Tag_Bahn11

 

Weiter geht die Fahrt zum Bergdorf Myrdal. Myrdal liegt 866 Meter über dem Meeresspiegel. Das Örtchen ist nicht viel mehr als die Bahnstation und liegt am Nordwestrand der Hardangervidda. Bei schönem Wetter könnte man von hier aus die 20 km zurück nach Flåm wandern oder mit dem Rad fahren.

  • 10_Tag_Bahn12
  • 10_Tag_Bahn13

  • 10_Tag_Bahn14
  • 10_Tag_Bahn15
  • 10_Tag_Bahn16

Wir bleiben sitzen und fahren die Strecke in einer Stunde mit der Bahn zurück. Auf einem Fernsehschirm können wir sehen was wir bei diesem Wetter verpassen. Im nachhinein denke ich, dass wir uns das viele Geld hätten sparen können. Das  hat man dann davon wenn man immer in der Angst lebt etwas zu verpassen.

  • 10_Tag_Bahn17
  • 10_Tag_Bahn18
  • 10_Tag_Bahn19
  • 10_Tag_Bahn20
  • 10_Tag_Bahn21
  • 10_Tag_Bahn22

Nun geht es zurück nach Aurland. Um 16:00 Uhr sind wir wieder auf dem Campingplatz.

Wir waschen Wäsche - 40 NOK Waschmaschine und 40 NOK Trockner. Es regnet nicht mehr, aber stürmt ordentlich. Ich koche Spaghetti Bolognese und Axel sitzt sogar noch draußen.

  • 10_Tag_CG2
  • 10_Tag_CG3

Später gibt es immer mal wieder längere Schauer. Die Wettervorhersage für morgen ist denkbar schlecht. Ein starker Sturm zieht auf. Wir versuchen im Internet zu checken ob wir morgen über den Snowvegen/Auslandsvegen fahren können. Es sieht nicht danach aus ...

 

Gefahrene Kilometer: 31 Fazit: Flåm Bahn bei Regen kann man sich sparen

 

9) 13.06.2018: Flåm mit Fjordtour nach Gudvangen und zurück   Zum Anfang 11) 15.06.2018: Tag der Stabkirchen - Borgund und Kaupanger

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok