Hauptmenü

6:00 Uhr. Es war eine ruhige Nacht und wir haben gut geschlafen. Nach einem Spaziergang mit den Hunden fahren wir zum Fähranleger und stellen uns ganz vorn in die Reihe. Hier kochen wir Kaffee und frühstücken erst einmal. Es ist schon sehr warm.

Pünktlich geht es dann rückwärts auf die Fähre hinauf. Puh - die können vielleicht gut einweisen. Um 10:00 Uhr ist Abfahrt. Die Fähre ist nicht ausgebucht und wir haben reichlich Platz. Es wird empfohlen auf der Fähre eine Maske zu tragen.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_Fahrt01
  • 2_Tag_Fahrt02
  • 2_Tag_Fahrt03

Um 12:15 Uhr kommen wir in Kristiansand an. Das war eine ruhige Überfahrt. Da wir die Hunde und unseren Alkohol beim Zoll angeben müssen, ordnen wir uns in die rote Linie ein. Die Spirituosen haben wir schon per TOLL-App verzollt und die verlangten Wurmkuren am Dienstag beim Tierarzt verabreicht und in den Impfpass eingetragen. So ist auch diese Hürde schnell genommen.

Norwegen, wir kommen. Voller Vorfreude machen wir uns auf den Weg zum nahen Hornnes Campingplatz. Den kennen wir schon von unserer letzten Reise und wissen, dass uns dort eine Idylle erwartet. Hoffentlich ist etwas frei. Die wunderbare felsige Landschaft, auf der die Heide blüht,  zieht uns sofort wieder in ihren Bann. Norwegen ist einfach wunderschön. Es geht über die E9 Richtung Evje.

  • 2_Tag_Fahrt04
  • 2_Tag_Fahrt05

Gegen 14:00 Uhr kommen wir an. Auf dem Campingplatz ist noch einiges frei und wir können uns einen Platz aussuchen.

  • 1_2_Tag_Fahrt06
  • 1_2_Tag_Fahrt07
  • 2_Tag_CP1

Wir finden den gleichen gut gelegenen Stellplatz wie beim letzten Mal und bauen glücklich Stühle und Tisch für eine Vesperpause auf.

  • 2_Tag_CP2
  • 2_Tag_CP3

Dann geht es mit den Hundis an den Strand. Das Wasser ist sehr frisch, doch Frodo macht das nichts aus. Fröhlich jagt er hinter seinem Spielzeug her.

Und auch Axel lässt es sich nicht nehmen eine Runde ins kühle Nass zu springen. Das Bad fällt aber kurz aus, das Wasser ist einfach zu kalt. Ich Weichei verkneife mir das und schaue lieber zu.

Der Nachmittag wird dann noch von einem akuten Notfall auf Campingplatz überschattet und Axel muss erste Hilfe leisten. Wie wir später erfahren haben, ist aber zum Glück alles  gut ausgegangen. So gibt es nur ein spätes Essen und ein Glas Wein und Bier bevor wir ins Bett gehen.

 

Gefahrene Kilometer: 59 Fazit: Hornnes - einer unserer Lieblings-Campingplätze

 

1) 06.08.2020: Anreise nach Hirtshals  Zum Anfang 3) 08.08.2020: Durch das schöne Setesdal nach Røldal 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.