Hauptmenü

Es regnete, als Wendy, die Gastmutter, uns quer durch Montreal zur Vermietstation von Canadream kutschierte. Auf dem Weg dorthin hielten wir noch bei "AAA" und Wendy besorgte uns Karten und Campgroundführer. Yannic hatte noch Prüfungen am College und ganz wichtig, seine Führerscheinprüfung. Er konnte also nicht mitkommen. Das fand er aber nicht weiter schlimm, war doch dieses ganze Jahr Abenteuer genug.

Unsere Fahrt ging entlang des St. Lorenz Stroms nach Trois-Rivieres, einer nicht sonderlich interessanten Kleinstadt. Unterwegs fiel uns besonders auf, wieviel Wert die Kanadier hier auf einen gepflegten Rasen legten. Alle Gärten an der Straße waren perfekt gemäht und ordentlich.

Von dort ging es zu unserem ersten Campground.

Der Platz war total leer. Wir waren für diese Gegend in der absoluten Vorsaison. So weit noch in der Vorsaison, dass einige CG noch geschlossen hatten, welche wir völlig unerfahren aus dem Woodall's rausgesucht hatten.

Doch wir wurden sehr nett empfangen und konnten uns einen Platz aussuchen. Am Abend vorher sollte ein ELCH über die Wiese gelaufen sein. Das war ja was für mich und ich habe gut Ausschau gehalten, doch leider nichts gesehen.

Nachdem wir unsere Sitzgruppe zum Bett umgebaut hatten, (war ja etwas umständlich, gebe ich ja zu) haben wir supergut geschlafen. WoMo-Urlaub, ja, das war unser Ding!

1) 12.5. bis 15.5.2007: Montreal bei der Gastfamilie Zum Anfang 3) 16.5.2007: Parc National de la Maurice

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok