Hauptmenü

Wir stehen um 5:45 Uhr auf. Es ist noch stockdunkel, aber wir haben gut geschlafen.

Nach einem einfachen Frühstück im Hotel steht schon unser Taxi bereit. Ich hatte telefonisch von Deutschland aus eine frühe Übernahme vereinbart. Für die Fahrt zu Roadbear zahlen wir 16.80$ + Tip. Das Taxi war früh und so sind wir schon um 7:35 Uhr auf dem Hof der Vermietstation. Eigentlich zu früh, denn das Office öffnet erst um 8 Uhr. Doch ein sehr netter junger Schweizer nimmt uns gleich mit zur Einweisung. Diese verläuft sehr zügig. Das Model ist uns vertraut.

Das Wohnmobil hatte erst 7.614 Meilen gelaufen und war wie neu. Einen Fahrradträger hatten wir schon im voraus reserviert (Achtung, nur wer schon in Deutschland bezahlt hat, hat auch einen Anspruch darauf!).

Wir deckten uns noch mit vielen schönen nützlichen Sachen aus dem Resteschrank bei Roadbear ein. Unter anderem fanden wir eine Liege, diverse Aufbewahrungsboxen aus Plastik, einen Mülleimer, Küchenutensilien und einige Dosen.

Da wir so schön früh dran waren, konnten wir in Ruhe unsere Koffer auspacken und uns dann auf den Weg zum Walmart Supercenter (5991 S Goldenro Rd, Orlando, FL 32822) machen. Dort wollten wir uns um 10 Uhr mit Fenja, "Tilli" aus dem Womo-Forum, treffen. Fenja und ihr Mann hatten Fahrräder von amerikanischen Freunden übernommen. Diese konnten wir für unsere Reise leihen. Was ein Riesenglück. Die Übernahme hat perfekt geklappt. Wir konnten sogar noch einen Grill und vieles mehr übernehmen. Tausend Dank noch einmal an euch Zwei!

Danach war der Großeinkauf angesagt. Um 13 Uhr ging die Fahrt endlich zu unserem ersten Campground, den Manatee Hammock Statepark Campground. Dort hatte ich die Site 66 per E-Mail reserviert. Das Wetter ist leider etwas regnerisch. Wir drehen eine kurze Runde auf dem Campground. Es sind noch einige Stellplätze frei. Vom Strand aus hat man einen guten Blick auf das Kennedy Space Center, unserem morgigen Ziel. Viele Ibisse picken im Laub.

Nach einem kurzen Snack machen wir uns auf den Weg zum Merrit Island Wildlife Refuge. Dort steuern wir als erstes das Visitor Center an und holen uns eine Map und Infos. Eine nette Rangerin meinte, an der Bootsrampe wären viele Manatees, dort wäre "Love in the air". Also los, das wollen wir doch sehen.

Wir fahren zuerst zum Manatee Observation Deck. Dort können wir eine Manateefamilie beobachten. Eines der Elterntiere hatte wohl schon einmal Kontakt mit einer Schiffsschraube. Boote sind die größten Feinde der Manatees. Leider fährt nicht jeder langsam und vorsichtig, wie eigentlich vorgeschrieben.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 01_2015ManateeRuecken
  • 02_2015M.Familie
  • 03_2015Manatee

Wir sind total glücklich, die Manatees so nah erleben zu können und fahren noch weiter zur Bootsrampe auf der anderen Straßenseite um zu schauen, ob da noch mehr sind. Dort ist ein großer Parkplatz. Und, einfach unglaublich, hier wimmelt es nur so von Manatees. Das Wasser brodelt richtig und nun wissen wir auch was die Rangerin gemeint hat.

  • 01_2015vieleManatees
  • 02_2015Loveisin

Manche haben sich für uns fein gemacht.

Auch ein Delfin schwimmt vorbei. Dieser Aussichtspunkt lohnt sich auf alle Fälle!

Weiter geht es zum "Black Point Wildlife Drive". Eine gut zu befahrende gravel road, one-way Strecke (5 $ in einem Umschlag zu zahlen).

Es geht durch eine herrliche Mangrovenlandschaft.

Leider regnet es und wir bekommen nur wenig Wildlife zu sehen.

  • 2015greategret
  • 2015erstevoegel

Um 18 Uhr sind wir zurück auf unserem Campground. Leider regnet es noch immer und das Grillen muss ausfallen.

Regen - he was soll das - wir sind doch in Florida, dem Sunshine State!

Es gibt Spaghetti mit Soße. Wir sind todmüde und gehen früh schlafen. Der Regen prasselt noch lange auf unser Dach und zwei Züge tuten in der Nähe.

Weitere Bilder vom Campground findet ihr hier.

 

Gefahrene Meilen: 94 Fazit: Unsere ersten Manatees!

 

1) 15.04.2015 Flug nach Orlando Zum Anfang 3) 17.04.2015 Kennedy Space Center

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok