Hauptmenü

Wir stehen mal wieder sehr früh auf. Auch heute müssen wir Strecke machen. Es ist kühl und regnerisch. Um 8 Uhr sind wir abfahrbereit.

Die Strecke ist kurvig und hügelig. Wir passieren wieder die Zeitzone und bekommen 1 Stunde geklaut. Hinter Knoxville führt uns das Navi über abenteuerlich enge Straßen durch hübsche kleine Örtchen. Wir erreichen Townsend, ein netter Ort am Eingang des Great Smoky Mountain NP. Wir kaufen noch ein paar frische Lebensmittel und bringen Postkarten zur Post. Dann geht es endlich wieder so richtig ins Grüne.

Wir sind noch nicht weit gefahren, da sehen wir rechts am Straßenrand zwei Autos stehen. Uns war klar, da ist ein Bär. Zum Glück war auch noch Platz für unser Womo. Wir müssen aber etwas suchen, bis wir den Schwarzbär unten am Abhang zwischen den ganzen Büschen entdecken. Er kaut Grünzeug mit vollen Backen. Man, haben wir ein Glückheart.

Für größere Fotos KLICK auf das Bild

Als nächstes steuern wir den Cades Cove CG an. Es ist 15 Uhr. Wir suchen uns die Site B23 aus. Bis zum 15.Mai ist hier noch Selfregistration. Also 17$ in einen Umschlag, einwerfen und weiter geht es. Wir wollen heute noch die Cades Cove Loop Road fahren. Gleich am Eingang zur Road ist auf der linken Seite ein kleiner Unterstand mit einem Ranger. Hier bekommt man Maps für den NP.

Die Cades Cove Road ist eine Einbahnstraße durch ein schönes grünes Tal. Im 19. Jh. haben sich hier die ersten Siedler nieder gelassen. Heute erinnern alte Holzhäuser und Kirchen an die frühen Tage.

Wie wir aus Reiseberichten und dem Reiseführer wissen herrscht hier normalerweise stop and go und ein Vorwärtskommen wäre nur mit viel Geduld zu meistern. Doch wir haben auch hier Glück. Wahrscheinlich ist den meisten Besuchern das Wetter zu schlecht. Wir haben keinen Stau und finden auch überall mühelos einen Parkplatz.

In einem kleinen Tour Book findet man genaue Erklärungen zu den historischen Gebäuden und ihren früheren Bewohnern. Wir steuern natürlich alle an. Hier ein kleiner Ausschnitt.

Der John Oliver Place

Vom Farmhaus aus hat man eine schöne freie Aussicht ins Tal.

Die Methodist Church

Hat man mehr Zeit kann man auch verschiedene Trails laufen. Die Trailheads liegen am Wegesrand.

Elijah Oliver Place

Und etwa auf der Hälfte der Strecke haben wir ihn dann entdeckt, unseren Traumbär, direkt am Straßenrand. Außer uns ist nur ein weiteres Auto vor Ort und wir können uns einen guten Parkplatz am Rand sichern. Er ist so nah, so in sein Grünzeug vertieft und wirkt ganz entspannt. Ich vergesse alle Vorsicht und fotografiere ihn in aller Ruheblush.

Wir beobachten ihn lange. Zwischendurch müssen wir vor einem starken Regenschauer ins Womo fliehen um dann aber in der Regenpause gleich wieder hinaus zu stürmen. Natürlich bleiben wir nicht alleine. Die Straße füllt sich und es kommen nach und nach auch Ranger dazu, die die Besucher zurück halten und aufpassen. Aber ich habe meine Bilder im Sackdevil. (NICHT zur Nachahmung empfohlen! Man sollte natürlich ausreichend Abstand zu den Bären halten)

"He has his salat-days" meinte ein Ranger. Irgendwann trollt er sich ins Gebüsch und ist nur noch schwer auszumachen. Es wird Zeit weiter zu fahren.

Nächster Stopp ist das nahe Cable Mill Historic Area & Visitor Center

Bei der Weiterfahrt schüttet es wie aus Eimern. Wir müssen anhalten weil wir die enge Straßenführung gar nicht mehr erkennen können.

Es donnert und der "Smoke" steigt auf. Aber auch das hat seinen Reiz.

Wir fahren vorsichtig weiter und erreichen um 18.30 Uhr unseren Campground. Leider können wir bei diesem Regen die schön gelegene Site nicht nutzen. Wie gerne hätte ich hier am Lagerfeuer gesessen.

Stattdessen git es Nudeln mit Soße. Wir lassen sogar das Leveln bleiben um nicht tratschnaß zu werden. Stehen wir halt mal schiefwink.

(Das Bild ist vom nächsten Tag, da war es etwas trockener). Mehr Bilder vom CG findet ihr hier.

 

Hier geht es bald weiter

 

 

Gefahrene Meilen: 230 Fazit: Mein ganz besonderes Highlight - zwei Schwarzbären

 

15) 01.05.2016: Nashville - Downtown Zum Anfang 17) 03.05.2016: Great Smoky Mountains National Park

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok