Hauptmenü

Beitragsseiten

Nach einer ruhigen Nacht - wir haben tatsächlich sehr gut unter unserem Mosquitonetz geschlafen - stehen wir um 6:30 Uhr auf. Ab 7:00 Uhr darf man sich ja wieder frei auf dem Gelände bewegen und wir sind neugierig, wollen alles erkunden.

Um unsere Hütte herum tobt ein ganze Bande der niedlichen Grünmeerkatzen (Vervet Monkey). Ganz entzückend! Eine Mutter trägt ein winziges, ganz frisch geborenes Affenbaby unter ihrem Bauch. Es ist noch nass von der Geburt.

 

 

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_Affen1
  • 2_Tag_Affen2
  • 2_Tag_Affen3

Wir strolchen ein wenig zwischen den Rondavals umher und werden auf einen Mistkäfer (Dung beetle) aufmerksam gemacht. Er rollt eine dicke Kugel umher. Ab und zu klettert er auf die Mistkugel und hält Ausschau. Sehr interessant.

Wir entdecken noch einige Antilopen, wie hier einen Buschbock (bushbuck) ...

  • 2_Tag_TiereGelaende1
  • 2_Tag_TiereGelaende2

... Hagedasch-Ibisse (hadeda ibis) und eine Nyala-Antilope (nyala antelope) am Pool.

  • 2_Tag_TiereGelaende3
  • 2_Tag_TiereGelaende4

Frühstück ist ab 8:00 Uhr. Wir sitzen wieder an langen Tischen - sehr kommunikativ: Man lernt so die meisten Gäste kennen.

Es gibt unterschiedliche Säfte, Kaffee, Tee, ganz frisch geschnittenen Obstsalat, verschiedene Joghurts, Cornflakes, Käse, Wurst, Tomaten....... und man bekommt seine Eier frisch so zubereitet, wie man sie möchte und immer mit einer netten Kleinigkeit (Würstchen, Speck, gebackene Tomate...) angerichtet. Gut gesättigt können wir nun der Tag beginnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok